Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Polizei: Bitte keine Kinderfotos auf Facebook
Nachrichten Digital Polizei: Bitte keine Kinderfotos auf Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 15.10.2015
Innerhalb kurzer Zeit kommentierten und teilten Tausende Nutzer den eindringlichen Appell der Polizei Hagen. Quelle: Polizei Hagen/Facebook/M
Anzeige
Hagen

"Kinderfotos haben in sozialen Netzwerken grundsätzlich nichts zu suchen": Diesen Appell veröffentlichte die Polizei Hagen (Nordrhein-Westfalen) am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite. Seitdem diskutieren Eltern darüber, und viele widersprechen den Beamten.

Was sei schlimm daran, wenn eine Mutter Fotos ihrer Kinder auf Facebook veröffentliche, fragte eine Nutzerin unter dem Posting. "Jeder Mensch kann doch unsere Kinder sowieso sehen!" Eine andere Nutzerin äußerte sich ähnlich: "Wenn ich im Schwimmbad bin, merke ich auch nicht, wenn ein Fremder Fotos von mir oder meinem Kind macht."

Anzeige

"Endlos peinlich"

Die Polizei warnte dagegen, dass die Aufnahmen den Kindern "in ein paar Jahren endlos peinlich" sein könnten. Vielleicht würden sie wegen der Bilder sogar gehänselt. "Schlimmer noch: Pädophil veranlagte Menschen bedienen sich solcher Fotos und nutzen sie für ihre Zwecke oder veröffentlichen sie an anderer Stelle."

Deshalb empfahl die Polizei den Eltern: "Zeigen Sie die Bilder von Ihren Kleinsten der Oma, dem Opa, der Tante, dem Onkel, Freunden und Bekannten lieber persönlich. Es ist doch auch viel schöner, gemeinsam darüber zu sprechen und zu schmunzeln."

wer

13.10.2015
13.10.2015
12.10.2015