Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Razzien gegen Megaupload auch in Hongkong
Nachrichten Digital Razzien gegen Megaupload auch in Hongkong
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:51 21.01.2012
Dieser Cadillac wurde bei einer Razzia gegen den Megaupload-Gründer in Neuseeland beschlagnahmt. Quelle: dpa
Anzeige
Hongkong

Das Vermögen der Megaupload-Betreiber soll mutmaßlich aus illegalen Geschäften stammen. Es seien sowohl Büros als auch Zimmer in Luxushotels durchsucht worden. Dort entdeckten die Fahnder unter anderem hochmoderne Server, wie es weiter hieß.

Die Behörden nannten auch neue Details zur Festnahme von Megauploag-Gründer Kim Dotcom alias Schmitz. Dieser hatte versucht, sich der Festnahme in seiner Villa in Neuseeland zu entziehen. Die Polizei sei mit zwei Hubschraubern auf dem Anwesen in Coatesville nördlich von Auckland eingeflogen, berichtete Ermittler Grant Wormald. Der 37-Jährige habe sich ins Haus zurückgezogen und alle Türen elektronisch verschlossen. Während die Polizei diese Schlösser öffnete, habe er sich in einem sogenannten Panikraum verbarrikadiert. „Die Beamten mussten sich den Weg dorthin freischneiden“, sagte Wormald. „In dem Raum angekommen, fanden sie Dotcom in der Nähe einer Waffe, die wie ein verkürztes Gewehr aussah.“

Bei der Razzia waren mehrere Luxuslimousinen, darunter ein Rolls Royce Phantom und ein Cadillac aus dem Jahr 1959, Gemälde und Kontounterlagen sichergestellt worden.

Dem Megaupload-Gründer werden in den USA unter anderem massive Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen. Die US-Behörden betreiben seine Auslieferung. Mit ihm sind sechs Mitarbeiter beschuldigt, darunter drei weitere Deutsche. Die Megaupload-Macher sollen mehr 175 Millionen Dollar illegal verdient haben.

dpa

Mehr zum Thema
Digital Megaupload-Gründer Schmitz - Kim Dotcom und der Größenwahn

Die US-Behörden sprechen im Fall Megaupload vom größten Schlag gegen Raubkopien im Internet - und im Mittelpunkt steht ein Deutscher. Der schillernde Internet-Unternehmer Kim Dotcom machte einst Schlagzeilen mit Partys und Straßenrennen.

20.01.2012
Digital Filehoster im Netz - Datentausch auf einen Klick

Große Dateien oder Datenmengen wie etwa Dokumenten-, Film- oder Bildersammlungen lassen sich im Netz über sogenannte Filehoster hochladen und anderen zugänglich machen. Die Dienste ermöglichen einen relativ schnellen Austausch von riesigen Datenpaketen, die sich wegen ihrer schieren Größe zum Beispiel über E-Mail kaum mehr versenden lassen.

20.01.2012

Die US-Behörden machen Ernst im Kampf gegen Urheberrechtsverstöße im Netz: Die Datentausch-Plattform Megaupload wurde dichtgemacht, mehrere Betreiber wurden festgenommen, unter ihnen auch der Deutsche Kim Schmitz. Netzaktivisten reagieren mit Attacken auf Webseiten.

20.01.2012
Digital Megaupload-Gründer Schmitz - Kim Dotcom und der Größenwahn

Die US-Behörden sprechen im Fall Megaupload vom größten Schlag gegen Raubkopien im Internet - und im Mittelpunkt steht ein Deutscher. Der schillernde Internet-Unternehmer Kim Dotcom machte einst Schlagzeilen mit Partys und Straßenrennen.

20.01.2012

Im Internet gibt es fast alles - natürlich auch Lebensmittel. Der Onlinehandel mit Nahrungsprodukten ist inzwischen zum Millionenmarkt geworden. Doch wie lässt sich das grenzenlose Geschäft überwachen?

20.01.2012
Digital Filehoster im Netz - Datentausch auf einen Klick

Große Dateien oder Datenmengen wie etwa Dokumenten-, Film- oder Bildersammlungen lassen sich im Netz über sogenannte Filehoster hochladen und anderen zugänglich machen. Die Dienste ermöglichen einen relativ schnellen Austausch von riesigen Datenpaketen, die sich wegen ihrer schieren Größe zum Beispiel über E-Mail kaum mehr versenden lassen.

20.01.2012