Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Windows-Sicherheitslücke Bluekeep: Erneute Warnung
Nachrichten Digital

Schadsoftware: Windows-Sicherheitslücke Bluekeep: Erneute Warnung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 13.06.2019
Microsoft hat die Aktualisierungen auf seinen Supportseiten zum Herunterladen bereitgestellt und rät Nutzern, sie dringend zu installieren. Quelle: picture alliance/dpa
Berlin

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat seine Warnung vor der kritischen Windows-Sicherheitslücke Bluekeep erneuert. Sie befindet sich im Fernwartungsdienst aller Windows-Versionen bis Windows 7 und war vor rund einem Monat entdeckt worden. Angreifer könnten die Schwachstelle für einen Angriff mit sich wurmartig verbreitender Schadsoftware ausnutzen. Anwender sollten daher die bereits vorhandenen Updates umgehend manuell installieren, bevor es zu größeren Schäden kommt.

Auch Versionen wie XP aktualisieren

Microsoft hat die Aktualisierungen auf seinen Supportseiten zum Herunterladen bereitgestellt – selbst für Windows-Versionen wie XP, die offiziell schon lange nicht mehr unterstützt werden. Ausdrücklich nicht von der Sicherheitslücke betroffen sind Windows 8 und das aktuelle Windows 10.

Der betroffene Fernwartungsdienst ist laut BSI in der Regel zwar nicht standardmäßig aktiviert. Er werde aber für die Fernwartung einer Vielzahl von Servern verwendet, teils auch über das Internet. Dadurch sei ein Szenario denkbar, dass der automatisierten Verbreitung von Wannacry im Jahr 2017 gleicht.

Update für noch unterstütze Windows-Versionen

Update für nicht mehr unterstützte Windows-Versionen (etwa Windows XP)

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Los Angeles entscheidet sich jedes Jahr im Juni, wie es in Sachen Games in den darauffolgenden Monaten weitergeht. Denn dort werden auf der E3-Messe Dutzende neue Spiele vorgestellt. Doch das Zeug zu erfolgreichen E-Sport-Titeln haben nicht alle Neuheiten.

13.06.2019

In einem neuen Video spricht Facebook-Chef Mark Zuckerberg über die Macht, über die er aufgrund der Milliarden Nutzerdaten aus dem Sozialen Netzwerk verfügen würde. Angsteinflößend – und nur ein Fake. Wie sogenannte „Deepfakes“ Promis schaden können.

12.06.2019

Zukunftsweisendes Spielzeug oder Spione im Kinderzimmer? An den sogenannten Smart Toys scheiden sich die Geister. Doch trotz Sicherheitslücken sind sie auf dem Vormarsch.

12.06.2019