Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Schwere Sicherheitslücke ermöglicht Zugriff auf iPhones
Nachrichten Digital Schwere Sicherheitslücke ermöglicht Zugriff auf iPhones
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 15.02.2013
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eigentlich sollen vier Zahlen verhindern, dass Unbefugte die auf einem iPhone gespeicherten Daten abgreifen können. Eine jetzt bekannt gewordene Sicherheitslücke in iOS 6.1. ermöglicht jedoch, bei Apples Smartphone den Sperrbildschirm mit einem Trick zu umgehen. Dafür müssten lediglich einige Tastenbefehle in einer bestimmten Reihenfolge und in genau abgepassten Zeitabständen eingegeben werden, erklärt der Hacker Adrian D'Urso. So bekomme man Zugriff auf persönliche Daten wie Nachrichten und Kontaktlisten.

Zwar ist die dargestellte Methode knifflig und aus dem Stehgreif nicht ohne Weiteres zu wiederholen. In einem Internetvideo zeigt D'Urso jedoch, dass es mit ein wenig Übung nur wenige Sekunden dauert, um die Sperre zu umgehen.

Apple hatte erst Ende Januar das kostenloses Update für das Betriebssystem iOS veröffentlicht, das auf iPhone, iPad und dem iPod touch läuft. Mit der Version 6.1 wollte Apple auch die massiven Probleme mit der UMTS-Verbindung bei zahlreichen Geräten beheben. Doch kaum war das Update veröffentlicht, schlug Microsoft Alarm. Nutzer, die über ihre Apple-Geräte Mails mithilfe von Microsoft Exchange aufrufen wollten, bekamen massenhaft Fehlermeldungen angezeigt. Microsoft riet deshalb dazu, Geräte mit iOS 6.1 vorerst auszusperren, bis das Problem behoben sei.

Apple kündigte am Freitag an, an einer Lösung für das Problem zu arbeiten. Welche Geräte genau von der Sicherheitslücke betroffen sind, ist nicht bekannt. Ebenso wenig, ob neben der Version 6.1 auch die Anfang der Woche veröffentlichte Version 6.1.1 für das iPhone 4S betroffen ist.

frs

15.02.2013
14.02.2013