Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Tausende Snapchat-Fotos im Netz aufgetaucht
Nachrichten Digital Tausende Snapchat-Fotos im Netz aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 11.10.2014
Tausende Fotos von Snapchat haben sich nicht selbst gelöscht, sondern sind im Netz wieder aufgetaucht. Quelle: dpa
Anzeige
New York

Im Internet sind zahlreiche Nacktbilder von Nutzern des Foto-Dienstes Snapchat aufgetaucht. Nach Darstellung in obskuren Online-Foren soll es um mehr als 100.000 Fotos gehen, darunter auch Nacktaufnahmen von Minderjährigen. Es sei ein Datenberg von rund 13 Gigabyte im Umlauf, hieß es etwa bei der berüchtigten Plattform 4chan.

Snapchat erklärte, dass die Bilder über Apps gestohlen worden seien, die von den Nutzungsbedingungen untersagt worden seien. Die Snapchat-Server selbst seien nicht aufgeknackt worden. Snapchat zeichnet sich eigentlich dadurch aus, dass sich Bilder nach dem Ansehen binnen weniger Sekunden löschen. Deshalb wird der Dienst vor allem von jungen Nutzern oft auch für Nacktfotos genutzt.

Anzeige

Die Foren von 4chan waren jüngst bereits Schauplatz eines Hacking-Skandals um geleakte Promi-Fotos, die aus Apples iCloud gestohlen worden waren. Möglicherweise wurden die Snapchat-Fotos über die mittlerweile verschwundene Anwendung SnapSaved entwendet. Über sie sollte man via Snapchat verschickte Bilder speichern können. Bislang ist aber noch unklar, wer genau hinter dem Leak steckt.

Snapchat hatte vor fast einem Jahr bereits eine Sicherheitslücke schließen müssen, über die Telefonnummern von mindestens 4,6 Millionen Nutzern gestohlen worden waren. Über den Dienst werden jeden Tag einige Hundert Millionen Fotos verschickt.

dpa

Mehr zum Thema
Digital Nach Hacker-Angriff auf Prominente - Apple verspricht mehr Sicherheit

Apple gibt nach dem Hacker-Angriff auf Konten von Prominenten zu, dass der iPhone-Konzern die Sicherheitsmaßnahmen verschärfen muss. Zugleich buhlt Konzernchef Tim Cook vor dem erwarteten Start eines iPhone-Bezahldienstes um Vertrauen der Nutzer.

05.09.2014

Wie es dazu kam, dass Dutzende Nacktfotos von Prominenten im Internet landeten, bleibt weiterhin unklar. In anonymen Foren wurde Apples Speicherdienst iCloud ins Gespräch gebracht. Das FBI sucht inzwischen nach den Tätern. Auch Apple prüft die Sicherheit seiner Systeme.

02.09.2014
Panorama „Abscheulicher Eingriff in die Privatsphäre“ - Nacktfotos von Hollywood-Stars ins Netz gestellt

Schock in Hollywood: Erneut klaut ein Hacker private Bilder von jungen Promi-Frauen und stellt sie ins Netz. Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence will jeden belangen, der die Fotos von ihr postet.

01.09.2014
10.10.2014