Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Telekom will Volumentarife drosseln
Nachrichten Digital Telekom will Volumentarife drosseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 02.12.2013
Bei DSL-Anschlüssen will die Telekom jetzt neue Tarife mit Tempobremse entwickeln. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Deutsche Telekom will auf eine Drosselung bei ihren Flatrate-Tarifen verzichten. Allerdings soll es künftig neue Tarife geben, die eine Obergrenze beim Datenvolumen vorsehen, kündigte Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme am Montag an. Das solle die Tarife transparenter für Kunden machen, sagte er. "Deswegen werden wir ab heute nur noch da mit dem Begriff Flatrate werben, wo auch eine Flatrate drinsteckt", sagte er.

Die Telekom folgt damit einem Urteil des Kölner Landgerichts, das dem Konzern verboten hatte, das Übertragungstempo bei DSL-Tarifen ab einem bestimmten genutzten Datenvolumen zu drosseln, die als "Flatrates" verkauft worden waren. Die Volumentarife sollen günstiger sein als Flatrates mit unbegrenztem Surfvolumen, kündigte van Damme an. Wie viel sie genau kosten und wann sie eingeführt werden sollen, teilte die Telekom nicht mit. Van Damme sagte lediglich, er rechne in den nächsten zwölf Monaten nicht mit einer Einführung der Volumentarife.

Anzeige

dpa

Digital Telefonate stören Mitreisende - Lufthansa behält Handy-Verbot bei
01.12.2013
30.11.2013
29.11.2013