Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Schweiger ist ein Hit im Netz
Nachrichten Digital Schweiger ist ein Hit im Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 18.03.2014
Foto: Kann sich über die Netz-Einschaltquote freuen: Schauspieler Til Schweiger.
Kann sich über die Netz-Einschaltquote freuen: Schauspieler Til Schweiger. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Hamburg

Während er bei der Einschaltquote mit seinem zweiten Hamburger Fall unter dem Erstling blieb, hat sich Til Schweiger im Internet selbst übertroffen: Der „Tatort“-Krimi „Kopfgeld“ mit Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller ist in den sieben Tagen nach seiner Erstausstrahlung in der ARD-Mediathek mehr als 1,7 Millionen mal abgerufen worden – und dort die bisher am häufigsten geklickte „Tatort“-Folge 2014.

Der NDR bestätigte entsprechende Informationen der Fanseite „Tatort-Fundus“. Der Rückgang bei der TV-Quote steht also einem Anstieg bei den Web-Guckern gegenüber. Nach wie vor erfolgreichster „Tatort“ in der Mediathek ist der erste Weimar-Krimi „Die Fette Hoppe“. Der MDR-Film mit Nora Tschirner und Christian Ulmen wurde 1,9 Millionen mal abgerufen.

meme

Mehr zum Thema

Schweiger verliert, aber Schweiger gewinnt auch: Im Vergleich zu seinem ersten ARD-„Tatort“ musste der Schauspieler Federn lassen, die TV-Konkurrenz hielt er dennoch in Schach. Die Kritiker bringt der Mime jedoch nicht auf seine Seite.

10.03.2014
Medien & TV Reaktionen zum Schweiger-„Tatort“ - „Endlich mal nicht eingeschlafen!“

Stell dir vor, du hast 20 Millionen Zuschauer im Kino, du forderst seit Jahren Respekt für deine Schauspielkunst – aber alle Welt lästert nur über dein Genuschel, dein eher variantenarmes Mienenspiel und deinen Hintern. So urteilen die Twitter-Nutzer über den Tatort mit Til Schweiger.

09.03.2014

Vor Ausstrahlung des neuen „Tatorts“ mit Til Schweiger hat die jüdische Gemeinde in Hamburg die Verwendung eines Liedes mit mutmaßlich antisemitischer Textzeile kritisiert.

09.03.2014
Digital Erste regionale Städte-Domain - Punkt Berlin
18.03.2014
Digital Veraltete Betriebssysteme in Ämtern - Volles Risiko
Dirk Schmaler 18.03.2014
17.03.2014