Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Werbebranche setzt auf mobile Endgeräte
Nachrichten Digital Werbebranche setzt auf mobile Endgeräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 20.09.2011
Immer mehr Menschen nutzen Smartphones und Tablet-PCs, um ins Internet zu gehen. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Tablet-Computer und Smartphones sind ein Wachstumtreiber für die Werbebranche. Bis zum Jahr 2015 dürfte der Umsatz mit Anzeigen auf mobilen Geräten in Deutschland auf knapp 250 Millionen Euro zulegen, schätzt die Beratungsgesellschaft PriceWaterhouse Coopers (PwC). Das wäre eine Verdreifachung im Vergleich zu diesem Jahr. Bei Werbung im stationären Internet erwarten die Marktbeobachter bis 2015 einen Zuwachs von rund 45 Prozent auf dann knapp 5,7 Milliarden Euro.

Vor allem personalisierte und ortsbezogene Werbung würden bei den Nutzern auf große Akzeptanz stoßen, erklärte Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Kommunikation bei PwC, in einer Mitteilung. „Mobile Online-Werbung ist keine kurzlebige Mode, sondern etabliert sich dank der neuen Möglichkeiten der Endgeräte als wichtige Säule der Internet-Werbeindustrie.“ Getrieben sei der Markt durch die stark wachsende Popularität der leistungsfähigen Smartphones und Tablets.

In einer repräsentativen Befragung von Internet-Nutzern hat PwC ermittelt, dass etwa 46 Prozent ortsbezogene Werbung für sinnvoll halten. Solche Anzeigen analysieren den Aufenthaltsort des Nutzers und werben dann beispielsweise für Produkte oder Dienstleistungen, die es im näheren Umkreis gibt. 34 Prozent der Befragten fanden diese Art von Werbung allerdings „störend“. Unter den Nutzern unter 35 Jahren ist die Akzeptanz größer: Hier halten knapp zwei Drittel der Befragten ortsbezogene Werbung für sinnvoll.

jhe/dpa