Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital YouTube empfiehlt immer längere Videos
Nachrichten Digital YouTube empfiehlt immer längere Videos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 13.11.2018
Eine Studie gibt einen Einblick in YouTubes Algorithmus.
Eine Studie gibt einen Einblick in YouTubes Algorithmus. Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Anzeige
San Bruno

Auf YouTube geht die Zeit schnell um. Eigentlich wollte man doch nur dieses eine Michael-Jackson-Video schauen – und zack, klickt man sich Stunden später immer noch von einem Video zum nächsten. Schuld daran sind unter anderem YouTubes Vorschlagsalgorithmen.

Sie, so erklärte YouTube-Vorstandsmitglied Neal Mohan auf einer Konferenz, sind verantwortlich für 70 Prozent der Zeit, die Nutzer auf YouTube verbringen. Auch in einer aktuellen Studie des Pew Research Centers gaben 81 Prozent der befragten YouTube-Nutzer aus den USA an, diesen Vorschlägen zumindest hin und wieder zu folgen. 15 Prozent taten das sogar regelmäßig.

Einblick in den YouTube-Algorithmus

Der YouTube-Vorschlagsalgorithmus ist also sehr mächtig. Doch wie genau er funktioniert – das verrät YouTube nicht. Die Wissenschaftler des Pew Research Centers haben sich deshalb in ihrer Studie auch angeschaut, welche Art von Videos den Nutzern zum Weiterschauen empfohlen werden. Dazu absolvierten sie mehr als 170.000 sogenannte „random walks“.

Dabei wurde zunächst ein zufälliges Startvideo (aus einer Liste mit 14.000 beliebten englisch-sprachigen YouTube-Kanälen) ausgewählt. Aus den ersten fünf empfohlenen Videos wurde anschließend vier Clips hintereinander ausgewählt.

YouTube empfiehlt immer längere Videos

Auf diese Weise fanden die Forscher zwei entscheidende Dinge heraus. Zum einen wurden die Nutzer auf immer beliebtere Videos geleitet, zum anderen wurden diese immer länger. Im Schnitt waren die Startvideos neun Minuten und 31 Sekunden lang. Der erste vorgeschlagene Clip dann schon durchschnittlich drei Minuten länger. Das letzte, fünfte Video, dauert im Schnitt schließlich 15 Minuten.

Lange Videos bringen YouTube mehr Möglichkeiten, Werbung einzuspielen und so mehr Einnahmen zu generieren. Auch viele Content-Produzenten scheinen sich auf diese Veränderung eingestellt zu haben und produzieren längere Videos. Dazu kommt, dass YouTube Anfang des Jahres für seine Kreativen die Hürde zum Geldverdienen höher gesetzt hatte. Um für das YouTube-Partnerprogramm in Betracht zu kommen, müssen die Videos eines Kanals pro Jahr insgesamt 4000 Stunden geschaut worden sein und dieser muss mindestens tausend Abonnenten haben – auch das steigert die Motivation, längere Videos zu produzieren.

Musikvideos werden besonders oft vorgeschlagen

Aber welche Art von Videos schlägt YouTube vor? Eine Vielzahl der Inhalte wurde während des Tests einmal empfohlen, 28 Prozent jedoch mehrmals. 134 Videos wurden sogar mehr als hundert Mal vorgeschlagen. Um herauszufinden, welche Clips YouTube bei seinen Vorschlägen bevorzugt, haben sich die Wissenschaftler die 50 häufigsten angeschaut. Ganz oben auf der Liste standen dabei Musikvideos, aber auch TV-Zusammenstellungen (nach Art von: Die zehn besten Voice-Auditions) und Videos für Kinder.

Von asu/RND