Menü
Anmelden
Nachrichten Elf deutsche Astronauten, die ins Weltall flogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 30.05.2018

Elf deutsche Astronauten, die ins Weltall flogen

1-3 9 Bilder

1978: Sigmund Jähn ist der erste Deutsche, der ins Weltall fliegt. Zusammen mit seinem Kommandanten Waleri Bykowski fliegt er mit dem Raumschiff „Sojus-31“ zur sowjetischen Raumstation Saljut 6, um dort wissenschaftliche Experimente durchzuführen. Jähn ist insgesamt acht Tage im All und umrundet die Erde 125-mal.

Quelle: dpa

1983: Ulf Merbold startet in der amerikanischen Raumfähre „Columbia“ in den Kosmos, um das Weltraumlabor Spacelab in Betrieb zu nehmen. Er ist 1992 auch Mitglied der Spacelab-Mission International Microgravity Laboratory 1 und 1994 der Mission Euromir 94. Merbold ist der einzige Deutsche, der dreimal im All war.

Quelle: dpa

1985: Zwei Jahre später heben die beiden Astronauten Ernst Messerschmid und Reinhard Furrer mit dem Spaceshuttle „Challenger“ ab. Auf ihrer einwöchigen Mission führen sie 76 Experimente im europäischen Spacelab durch. Unter anderem untersucht Furrer die Auswirkungen der Schwerkraft auf Körper und Material. Auf dem Bild Messerschmid und Furrer (von links) mit ihrem Kollegen Ulf Merhold mach ihrer Rückkehr.

Quelle: dpa
1-3 9 Bilder