Menü
Anmelden
Nachrichten Unsterblich durch einen Selbstmord: Das Leben des Kurt Cobain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:19 20.02.2017

Unsterblich durch einen Selbstmord: Das Leben des Kurt Cobain

Der plötzliche Ruhm verstärkte seine Depressionen. Der Musiker fühlte sich vom Management, der Werbeindustrie und den Medien bedrängt. Auch die Hochzeit mit der Punk-Musikerin Courtney Love und die Geburt seiner Tochter Frances Bean im Jahr 1992 linderten seine Schwermut nur vorübergehend.

Quelle: imago

Gleichzeitig wurde er aber Sprachrohr für eine ganze Generation, die sich abgelehnt und überflüssig vorkam. Mit dem Hype um seine Person kam Cobain nie wirklich klar.

Quelle: imago

Ab 1990 injizierte sich Cobain immer öfter die Droge Heroin. Alle Versuche, von der Droge wieder loszukommen, waren trotz insgesamt sechs Therapieanläufen erfolglos. Im März 1994 soll Cobain ein ersten Selbstmordversuch in Rom versucht haben.

Quelle: imago