Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur So war die Pink-Floyd-Show im Theater am Aegi
Nachrichten Kultur So war die Pink-Floyd-Show im Theater am Aegi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 26.10.2018
Die Coverband Brit Floyd im Theater am Aegi. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Nach dem Konzert versammeln sich die neun Musiker von Brit Floyd am T-Shirt-Stand. Hier, im Foyer des Theater am Aegi, schreiben sie Autogramme für die Fans. Etwa 900 Gäste sind gekommen, um die Hits von Pink Floyd live und mit spektakulärer Lichtshow zu sehen. Nach zweieinhalb Stunden mit den Hits „High Hopes“, „The Dogs of War“ und natürlich „Money“ verschwimmen am Merchandise-Tisch fast die Grenzen zwischen Original und Coverband: Wessen Fans stehen hier eigentlich? Denn Gänsehautmomente kann auch die Band um Damian Darlington, Sänger, Gitarrist und musikalischer Direktor, erzeugen: Etwa der „Hey Teacher“-Chor in „Another Brick in The Wall“ oder das von der Backgroundsängerin auf den Punkt kopierte „The Great Gig in the Sky“.

Zweieinhalb Stunden Klassiker von Pink Floyd: Die britische Coverband Brit Floyd war am Donnerstag im Theater am Aegi zu Gast und bot eine nahezu perfekte Darbietung des Originals.

Brit Floyd ahmt Sound, Effekte und Darbietung tadellos und in Perfektion nach. Lässt man den Blick von den Musikern ab und schaut nur auf die kreisförmige Leinwand, auf der Videosequenzen laufen, ist das Quartett um Roger Waters und David Gilmour wieder ganz nah. Vielleicht ist es auch Wehmut, weil jeder im Raum weiß, dass Pink Floyd nie wieder in Originalbesetzung auf einer Bühne stehen wird. Zahlreiche Coverbands, die das Werk von Roger Waters und Co. weitertragen, gibt es immerhin zu Genüge: Am 2. März spielt etwa die Australian Pink Floyd Show in der Swiss Life Hall. In dieser Combo war übrigens Damian Darlington für 17 Jahre Mitglied, bevor er sich 2011 mit Brit Floyd selbstständig machte. Auch hier sind ist die Band dem Original ähnlich, schließlich hat auch Pink Floyd in wechselnder Besetzung gespielt.

Anzeige

Am Dienstag spielt die Psychedelic-Blues-Band Tamikrest aus Mali im Lux, Schwarzer Bär 2.

Von Manuel Behrens