Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kulturnachrichten Auch Hunziker sagt Nein zu „Wetten, dass ...?“
Nachrichten Kultur Kulturnachrichten Auch Hunziker sagt Nein zu „Wetten, dass ...?“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 06.02.2012
Von Imre Grimm
Hört auf ihren Bauch: Michelle Hunziker. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Mainz

Und wieder eine Absage für das ZDF: Rund ein Jahr nach Thomas Gottschalks Abschiedsankündigung steigt auch seine einstige Komoderatorin Michelle Hunziker bei „Wetten, dass ...?“ aus. „Ich folge meinem Bauchgefühl, ,Wetten dass ...?‘ gemeinsam mit Thomas Gottschalk zu verlassen“, sagte die 35-jährige Hunziker am Montag dem Branchendienst kress. „Unsere gemeinsame Zeit bei dieser großartigen Show hat mir riesigen Spaß gemacht, und ich bin sehr dankbar dafür.“ Daher sei jetzt für sie der richtige Zeitpunkt, sich von dem ZDF-Format zu verabschieden – unabhängig davon, wer die Show künftig moderieren wird.

Hunziker, die fünf Sprachen spricht (Italienisch, Französisch, Deutsch, Englisch und Niederländisch), hatte Gottschalk seit Oktober 2009 zur Seite gestanden. Im italienischen Fernsehen präsentiert die viel beschäftigte Entertainerin derzeit regelmäßig das tagesaktuelle Satiremagazin „Striscia la Notizia“ bei Canale 5. Obwohl es am Vorabend läuft, erreichen die Einschaltquoten fast „Wetten dass ...?“-Dimensionen: Mehr als sieben Millionen Zuschauer schalten jeden Tag ein.

Anzeige

ZDF-Sprecher Alexander Stock bestätigte Hunzikers Absage. „Das ist schade, aber nachvollziehbar.“ Für das ZDF stelle sich nun die Frage, ob es bei „Wetten, dass ...?“ künftig überhaupt eine Komoderation geben werde. „Das muss nicht zwingend sein“, sagte Stock. Das ZDF verhandle zurzeit „über die Moderation insgesamt“. Weitere Angaben wollte er nicht machen. Thomas Bellut, Programmdirektor und designierter Intendant des ZDF, hatte noch vor Kurzem betont, weiter mit Hunziker zusammenarbeiten zu wollen.

Seit dem schweren Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch am 4. Dezember 2010, nach dem Thomas Gottschalk seinen Rückzug als Moderator angekündigt hatte, ist der Sender vergeblich auf der Suche nach einem geeigneten Ersatz. Im November hatte Entertainer Hape Kerkeling erklärt, nicht für „Wetten, dass ...?“ zur Verfügung zu stehen, weitere Absagen folgten.