Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kulturnachrichten Zarte Schwermut: Hamburger Indie-Duo Ivy Flindt kommt nach Hannover
Nachrichten Kultur Kulturnachrichten Zarte Schwermut: Hamburger Indie-Duo Ivy Flindt kommt nach Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.08.2018
Das Indie-Duo Ivy Flindt: Cate Martin und Micha Holland. Quelle: Peter Hönneman
Hamburg/Hannover

Wenn dieses Album ein Monat wäre, dann wäre „In Every Move“ November: Nieselregen in einem nie enden wollenden Grau, spärlich sind lichte Momente. Es ist das soeben erschienene Debüt des Hamburger Indie-Pop-Duos Ivy Flindt. Cate Martin (Gesang, Klavier) und Micha Holland (Gitarre, Bass) treten bereits seit zehn Jahren gemeinsam auf und haben ineinander einen verständigen wie ergänzenden Gegenüber gefunden. Diese Vertrautheit ist in der Professionalität des fein abgestimmten Albums gut spürbar – das mag auch an dem schwedischen Produzenten Per Sunding liegen, der bereits mit den Cardigans gearbeitet hat.

Als „melodramatisch“ wird die Platte nicht nur beim „Musikexpress“ eingeordnet, doch das trifft den Ton ganz und gar nicht: Zurückgenommen, ohne Pathos ist diese ernste, manchmal sehnsuchtsvolle Musik. Die Zartheit von Martins Gesang schafft dabei eine fast sphärische Aura, die nach passenden Vergleichen sucht. Mag man bei ihrer ersten Singleauskopplung „Young and Pretty“ phasenweise vielleicht noch an die ersten beiden Alben von Dido denken, ist die Stimmung des Albums in Gänze wesentlich schwermütiger. Die Zartheit wechselt sich bisweilen mit einem rauen, schweren Timbre ab, Martin singt von Verlust, von Einsamkeit und Selbstverständnis – alles weit entfernt von belanglosem Radio-Pop.

Begleitet wird das Ganze mal von einer Akustikgitarre, mal von einem Klavier als Konterpart oder von gut dosierten Streichern: Die Stockholm Session Strings, Mitglieder der schwedischen Radiosymphoniker, konnten für einige Stücke gewonnen werden, eingespielt wurde unter anderem in den Abba-Studios in Stockholm. Und zuletzt überrascht ganz ungefilterte Atmo: Weil die zufällig aufgenommene Improvisation bei den Proben zu dem Song „In Every Move“ später im Studio nicht rekonstruierbar war, findet sich beim letzten Stück des Albums eben jene erste Handy-Aufnahme wieder, inklusive Fußschritten, rauschenden Blättern und Vogelgezwitscher.

Es mag kein Album voller Ohrwürmer sein. Aber an tristen Regentagen ist es ein tröstender Begleiter.

Ivy Flindt spielt am Donnerstag, 30. August, im Kulturpalast Linden, Beginn 20 Uhr.

Von Katharina Derlin

Springen, ausziehen, tanzen: Das Beste gibt es bei Marteria wie immer zum Schluss. Nach zwei Stunden Hip-Hop-Party in der ausverkauften Swiss-Life-Hall fehlt auch in Hannover der Sprung ins Publikum nicht. 

18.12.2017

Pompeji! Dieser Name hat Generationen von Italienreisenden Entzückensrufe entlockt, hat altphilologische Antikenschwärmerei und neue Sehnsüchte nach dem Süden befeuert. Thomas Dillmanns Werke sind in der Galerie Robert Drees zu sehen.

Daniel Alexander Schacht 31.01.2017

Der Verleger Stefan Lübbe ist im Alter von 57 Jahren überraschend gestorben. Der Mehrheitsaktionär des Kölner Verlagshauses Bastei Lübbe sei am Montag in Südfrankreich einem Herzinfarkt erlegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

14.10.2014