Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kulturnachrichten Midlife-Crisis-Revue "Mann o Mann" feiert Premiere
Nachrichten Kultur Kulturnachrichten Midlife-Crisis-Revue "Mann o Mann" feiert Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 11.07.2012
Stefan Gossler (l-r), Alexander Wipprecht, Stephan Schill und Max Gertsch in "Mann o Mann" am St. Pauli Theater. Quelle: Markus Scholz
Hamburg

t. Pauli Theater. Fast drei Stunden lang tanzten und sangen sich vier "typische Vertreter" des männlichen Geschlechts die Sorgen von der Seele - zu umgetexteten Liedern wie "Im Frühtau zu Berge" und "Die Gedanken sind frei". Am Ende gab es dafür langanhaltenden Applaus, auch wenn sich einige Zuschauer für drastische Szenen fremdschämten.

Das sind die Akteure: Der gestresste Bauunternehmer (Stephan Schill), der Probleme mit seiner 20-jährigen Geliebten hat, weil sie plötzlich auch eine Familie gründen möchte - der türkische Familienvater (Stefan Gossler), der sich um alles kümmert außer um sich selbst - der kinderlose Lebenskünstler (Alexander Wipprecht), der für niemanden Verantwortung übernehmen will - und der frustrierte Lehrer (Max Gertsch), der von allem die Nase voll hat. Auf der Suche nach Erleuchtung treffen sich alle Vier auf dem Jakobsweg wieder. Leider haben sie auch hier die Orientierung verloren, müssen in der spanischen Pampa ihr Zelt aufschlagen und schütten sich am Lagerfeuer ihr Herz aus.

Auch dieses Stück ist wie "Heiße Zeiten" eine Gemeinschaftsarbeit von Tilmann von Blomberg und Bärbel Arenz, die zugeben, dass die angeschlagene Tonart dieses Mal etwas ruppiger ist. Neben witzigen Kommentaren wie "Haarausfall: Ist nicht so schlimm, wachsen auf der Schulter wieder fest", gibt es auch viele ausgelutschte Gags wie "Ich halt 'ne Menge von der Frauenbewegung, nur rhythmisch muss sie sein." Am Ende singen alle gemeinsam auf die Melodie von "September" die türkische Variante "Gününü Gün Et" - "Nutze den Tag!".

dpa

Die Domstufen-Festspiele in Erfurt bieten in diesem Sommer eine Rarität: Am Donnerstagabend hat vor der nächtlichen Kulisse von Mariendom und Severikirche Giuseppe Verdis selten gespielte Oper "Die Lombarden" Premiere.

11.07.2012

Das Allgäuer Ludwig-Musical steht unter einem schlechten Stern: Nach zwei gescheiterten Versuchen, das Leben des Märchenkönigs in Füssen auf die Bühne zu bringen, wird es in diesem Sommer nun auch in Kempten keine Vorführung mehr geben.

10.07.2012

Der neue "Tatort"-Kommissar Wotan Wilke Möhring legt mehr Wert auf die Fälle als auf das "Privatgeplänkel" der Ermittler."Die Realität um uns herum ist so komplex und so grausam oft, da finde ich es gut, wenn sich Fälle auch wirklich darum scheren", sagte der 45-Jährige in einem Interview des Norddeutschen Rundfunks (NDR), für den er seit Dienstag seinen ersten Film als Ermittler Thorsten Falke dreht.

10.07.2012