Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kulturnachrichten Weiter Diskussion über "Tatort"-Vorspann
Nachrichten Kultur Kulturnachrichten Weiter Diskussion über "Tatort"-Vorspann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 09.04.2012
../dpa-InfoLine_rs-images/large/Tatort_36009102.original.large-4-3-800-72-0-4170-3076.jpg
Motive aus dem Vorspann zur ARD-Krimireihe "Tatort". Archivbild.
Anzeige
Berlin

Da muss ich wirklich lachen", sagte die Darstellerin der Leipziger Ermittlerin Eva Saalfeld der "Bild am Sonntag".

"Tatort"-Neuling Schweiger dreht ab September als neuer Hamburg-Kommissar Krimis für die ARD-Reihe "Tatort" - den traditionsreichen Vorspann hatte er als "outdated" bezeichnet. Thomalla sagte dagegen über das Intro: "Es steht für Qualität und Wiedererkennungswert. Diese beiden Parameter sind nicht so häufig im TV, warum also abschaffen?"

Schweiger reagierte gleich in der "Bild am Sonntag": "In Deutschland berichten alle nur, dass ich den "Tatort"-Vorspann - der wirklich scheiße ist - ändern will. Vielleicht sollten sich unsere Mitbürger über wichtigere Sachen den Kopf zerbrechen. Ich freue mich trotzdem, ein "Tatort"-Kommissar zu werden."

Vor Thomalla hatte auch der Regisseur Thomas Jauch Kritik an Til Schweiger geübt. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vom Samstag hatte er gesagt: "Seine Forderung, den "Tatort"-Vorspann abzuschaffen, ist albern. Ganz so, als wollte man den Coca-Cola-Schriftzug oder den Mercedes-Stern abschaffen."

dpa