Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur So war die Michael-Jackson-Show in der Swiss Life Hall
Nachrichten Kultur So war die Michael-Jackson-Show in der Swiss Life Hall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.11.2018
Dicht am Original: Die Show „Beat it!“ feiert die größten Hits von Michael Jackson.
Dicht am Original: Die Show „Beat it!“ feiert die größten Hits von Michael Jackson. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Eigentlich darf „Beat it!“ nicht als Michael-Jackson-Musical bezeichnet werden. Der Nachlassverwalter des 2009 verstorbenen „King of Pop“ hatte gegen die Bezeichnung geklagt. Der Begriff „Show“ passt sowieso besser, denn „Beat it!“ ist eine Aneinanderreihung von Michael Jacksons größten Hits. Und mit denen können locker zwei Stunden Programm gefüllt und die Swiss Life Hall mit knapp 3000 Besucher fast ausverkauft werden. Eine Handlung, die nun mal zu einem Musical gehört, gibt es nicht: In kurzen Dialogen zwischen Jackson, seiner Schwester Janet, der Mutter Katherine und einer Horde Boulevardjournalisten, die Anzüge in Zeitungsoptik tragen, werden grob einige biografische Daten des Popstars abgerissen. Auf deutsch klingen die Gespräche, als wären sie der „Sesamstraße“ entsprungen.

Die größten Hits von Michael Jackson gab es bei der „Beat it!“-Show in Hannover.

Dafür steigern sie die Vorfreude auf den nächsten Hit samt opulenter Choreografie. Bevor „I Want You Back“ der Jackson 5 erklingt, sieht man den jungen Michael beim Spielen. Sogleich kommt Mutter Katherine um die Ecke gehuscht und drängt ihn zur Bandprobe. Dass der spätere Popstar keine normale Kindheit hatte, wird angedeutet. Dass Jackson darunter litt und sie später unter anderem auf seiner Neverland-Ranch kompensieren wollte, wird nicht erwähnt. Egal. Dafür gibt es ja noch genug Musik: „Beat it!“, „Black or White“, „Thriller“, „Earth Songs“, „Billie Jean“ und all die anderen Megahits mit ihrer Coca-Cola-artigen Popularität lassen den mauen Plot vergessen.

Zwei perfekte Jackson-Imitatoren

Die Kraft schöpft die Show eh aus ihrer spektakulären Inszenierung. Den größten Anteil daran haben die beiden Jackson-Darsteller Dantanio Goodman als der erwachsene und Koffi Missah als der junge Michael. Bewegungen, wie der „Moonwalk“, sitzen auf den Punkt, jeder Schritt des Ensembles passt, die Kostüme blitzen und funkeln.

Sollte Jacksons Nachlassverwalter die Show eines Tages komplett verbieten lassen wollen – die beiden Imitatoren Goodman und Missah werden nicht lange ohne Job bleiben. Und die Musik von Michael Jackson wird sowieso alles überleben.

Am 7. Februar 2020 kommt „Beat it!“ erneut in die Swiss Life Hall. Tickets gibt es auf tickets.haz.de

Von Manuel Behrens