Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region „Ein Glücksfall!“: Reaktionen auf Igor Levits Rückkehr nach Hannover
Nachrichten Kultur Region „Ein Glücksfall!“: Reaktionen auf Igor Levits Rückkehr nach Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 26.03.2019
„Wie ich mich freue, an die Hochschule zurückzukehren, die mir die Welt bedeutet“: Igor Levit. Quelle: Katrin Kutter
Hannover

Die Berufung des Pianisten Igor Levit zum Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien zum kommenden Wintersemester ist ein Coup für die Hochschule und die Stadt und hat zahlreiche positive Reaktionen hervorgerufen. In den sozialen Netzwerken gab es Glückwünsche unter anderem von den Katrin Göring-Eckardt, der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag („Wie schön!“) und dem Musikproduzenten Mousse T. ( „Welcome back buddy“).

Igor Levit selbst hat sich per Twitter noch einmal zum neuen Job geäußert: „Endlich ist es offiziell. Und es ist für mich die schönste Nachricht, die schönste Veränderung und Bereicherung meines Lebens der vergangenen Jahre. Wie ich mich freue, an die Hochschule zurückzukehren, die mir die Welt bedeutet.“

Stefan Schostok, Oberbürgermeister:Igor Levits Engagement an der Hochschule unterstreicht die Bedeutung Hannovers als eine der besten Adressen für die Ausbildung von Musikern – es ist aber auch ein Bekenntnis zur Landeshauptstadt und zu seinem Einsatz für die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas.“

Susanne Rode-Breymann, Präsidentin der Musikhochschule: „Es war ein großer, bewegender Moment, Igor Levits Brief in Händen zu halten, in dem er seinen Ruf an die Hochschule, der er zutiefst verbunden ist, angenommen hat: Mit dieser Berufung ist die Tür zur Zukunft weit geöffnet! Die Klavierabteilung liegt im Ranking der deutschen Musikhochschulen an der Spitze. Aber wie schwer ist es, sich beständig an der Spitze zu halten! Das wird uns nun weiterhin gelingen, weil Igor Levit herausragende Studierende aus aller Welt anziehen wird und weil er sein beeindruckendens Künstlertum, seine Klugheit und – als jemand, der es vollkommen normal, selbstverständlich und notwendig findet, politisch zu sein – seine Streitbarkeit in die Hochschule einbringen wird.“

Stephan Weil, Ministerpräsident via Twitter: „Als Freund und Ministerpräsident freue ich mich außerordentlich, dass mit Igor Levit ein absoluter Ausnahmepianist künftig als Professor an der Hochschule für Musik in Hannover unterrichten wird. Ein großer Glücksfall!“

Lars Vogt, Pianist und Klavierprofessor in Hannover via Twitter: „Freue mich auf Dich als neuen Kollegen! Wie wunderbar für die Hochschule und Deine zukünftigen Studenten!“

Von Stefan Arndt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Tanzpakt Stadt-Land-Bund“ fördert den „Tanzraum Nord –Global Moves“, eine Zusammenarbeit des hannoverschen Choreografen Felix Landerer und seines Bremer Kollegen Helge Letonja.

26.03.2019

Die Schweizer Sängerin Emilia Anastazja und ihre Band spielen im Kulturpalast – und es geht dem Publikum buchstäblich nah.

29.03.2019

Der Pianist Igor Levit kehrt zurück nach Hannover: Er wird im Herbst Professor an der Musikhochschule – und will dort nicht nur über das Klavierspiel sprechen.

28.03.2019