Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Balsam für die Ohren: Brahms-Chor überzeugt in der Marktkirche
Nachrichten Kultur Region

Johannes-Brahms-Chor überzeugt unter Leitung von Gudrun Schröfel in der Marktkirche in Hannover

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 24.11.2019
Gudrun Schröfel leitet den Johannes-Brahms-Chor. Quelle: Christian Behrens
Hannover

„Die Zugabe sage ich nicht an. Sie kennen sie alle.“ In einer Sache hatte Gudrun Schröfel aber nicht recht. Denn was der Johannes-Brahms-Chor unter seiner Leiterin hören ließ, dürfte für die Zuhörer in der Marktkirche über das Selbstverständliche hinausgegangen sein. Mendelssohns „Denn er hat seinen Engeln“ ist zwar die viel gesungene Allzweckwaffe des Zugabenrepertoires. Doch wann hört man diesen Chorsatz schon einmal so still verhangen, so ruhig schwebend, so schwerelos fließend, so traumhaft zart? Es musste der Gedanke kommen: So vielleicht noch nie!

Die Zugabe war wie ein Spiegelbild des Konzerts. Brahms („Sieben Marienlieder“), Britten („Hymn to St.Cecilia“) und Bruckner (Motetten) ergaben zusammen ein musikalisches Epos, bei dem ein faszinierender Chorklang die Verbindungen zwischen ausgefeilten Strophenphrasierungen (Brahms), berückender chorischer Stimmenschönheit (Britten) und klangsinnlicher Romantik (Bruckner) knüpfte.

Huldigung an die Musik

Somit wurde Brittens Huldigung der Musik zu einem Leitfaden des Abends. Maßstäbe setzend auch, wie sich der Chor gerade auch bei tückischen Stellen ganz der Kunst der Agogik verschrieb (entsprechend beispielhaft auch Sopransolistin Anna Schote). Bruckners Motetten? Balsam für die Ohren! Die Sätze kündeten von der Besonderheit eines Chortimbres, bei dem allein schon die Sopranstimmen ganz individuelle Stimmfärbungen einbringen.

Ulfert Smid trug an der Orgel mehr als nur freundlich-verbindende Zwischenspiele bei. Vor allem Mendelssohns Sonate c-Moll setzte den instrumentalen Kontrapunkt in einem von chorischen Spitzenleistungen geprägten Abend.

Lesen Sie auch

Von Günter Helms

Das Filmfest Braunschweig ehrt Mario Adorf mit dem Hauptpreis. Der 89-jährige Schauspieler bedankt sich mit lebensklugen Einsichten – und einem Happy End für Winnetou-Fans.

24.11.2019

Das 15. Filmfestival Up and Coming geht am Sonntag zu Ende. Zum Abschluss vergibt eine Jury den Deutschen Nachwuchsfilmpreis, den Bundes-Schüler-Preis und den International Young Film Makers Award. Die Filmemacher sind sieben bis 27 Jahre alt.

24.11.2019

Der algerische Autor Boualem Sansal kämpft gegen das Erstarken des Islamismus. Bei der Vorstellung seines neuen Romans im Literaturhaus warnt er auch vor einem Niedergang Europas.

24.11.2019