Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Die Pink-Alternative – Musik ohne Grenzen
Nachrichten Kultur Region

Solidarkonzert: Die Pink-Alternative – Musik ohne Grenzen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.07.2019
Wezn spielt mit anderen bei den Musicians Without Borders. Quelle: Wezn
Hannover

Es bewegt sich was an der Musikhochschule. Und am Freitagabend (12. Juli), während gleichzeitig Pink im Stadion ihr Open-Air spielt, lässt sich das im Musikzentrum hervorragend beobachten. Dort versammeln sich Studierende und Absolventen zu einem Gemeinschaftskonzert zugunsten der Organisation Musicians Without Borders. Der Eintritt – 7 Euro (ermäßigt 5 Euro) – kommt Projekten zugute, die Musik als Mittel der Hilfs-, Sozialarbeit und Integration benutzen – ein bisschen wie Ärzte ohne Grenzen, nur eben mit Musik.

Werkstattschau der Talentschmiede

Das Konzert ist aber auch eine Werkstattschau der Talentschmiede. Die Musikhochschule schult derzeit auffällige Talente, die nicht nur olympisch virtuos auf ihren Instrumenten sind, sondern viele interessante Pop-Ideen aus der Hochschule auf die Bühnen der Stadt und darüber hinaus tragen. Hörenswert!

Gleich mehrere davon, sind nun im Musikzentrum zu hören. Jona Straub ist eins dieser Talente. 16:9-Deutschpop, gefühlvoll und melodiös, vielleicht zueilen sogar timbendzkoesk. Volara ist eine krachige Rockband mit ordentlich Haudraufenergie. Das Duo Wezn experimentiert mit viel Elektronik im milde melancholisierten Progressivpop. Lionman ist als Grenzgänger in vielen Genres unterwegs und passt damit ohnehin bestens zum Musiker-ohne-Grenzen-Motto des Abends. Die Dreckarchitekten spielen unter anderem angepunkten Brüllrock mit originellen Saxofoneinsprengseln. Und Rap gibt’s auch: von Bimbes. Die Auflistung zeigt, der Abend ist nichts für Stil-Hygieniker. Im Video-Teaser zur Veranstaltung kommen sie alle vor.

Start um 19 Uhr im Musikzentrum

Julia Fuchs, ebenfalls Absolventin der Hochschule und immer wieder mal unter dem Pseudonym Joules the Fox und neuerdings mit der Band Neotropic auf Hannovers Bühnen zu Gast, ist eine der Organisatorinnen, die die Musik-Ohne-Grenzen-Party auf die Beine gestellt haben. Sie moderiert und führt durchs Konzert, das um 19 Uhr im Musikzentrum in der Emil-Meyer-Straße beginnt.

Von Volker Wiedersheim

Ja, es hat geregnet. Und ja: Es waren viel weniger Besucher im Maschpark als in den vergangenen Jahren. Großartig war die Aufführung trotzdem – dank starker Sänger und der südlichen Kraft der Musik. Und das Beste: Am Sonnabend gibt es noch eine Vorstellung.

12.07.2019

„Der Bajazzo“ und die „Cavalleria rusticana“: Hannovers Klassik-Highlight Am Rathaus findet in diesem Jahr weniger Zuspruch. Restlos gefüllt ist der Bereich vor der Bühne, aber rund um den See trotzen nur die wirklich wetterfesten Opernfans dem Regen. Insgesamt 8500 sind es nach Schätzungen der Veranstalter.

12.07.2019

Der italienische Tenor Marco Berti führt beim NDR Klassik Open Air im Maschpark in Hannover ein Sängerensemble aus internationalen Opernstars an – und spielt dabei eine besonders schwierige Doppelrolle.

11.07.2019