Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Terry Hoax begeistern ihr Publikum in Hannover
Nachrichten Kultur Terry Hoax begeistern ihr Publikum in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 26.12.2018
Vor begeistertem Publikum: Terry Hoax im Capitol.
Vor begeistertem Publikum: Terry Hoax im Capitol. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Es soll ja Leute geben, die angesichts des 30. Jubiläums ehrfürchtig erstarren und verkrampfte Zwischenbilanzen ziehen. Nicht so Terry Hoax: Die hannoversche Rockband legt zu ihrem runden Geburtstag noch eine Schippe Lebensfreude drauf. Im fast ausverkauften, 1800 Fans fassenden Capitol steigt an diesem Abend bei „Terry Christmas“ eine ausgelassene Party. Dass Frontman und Leadsänger Oliver Perau „richtig Schiss in der Hose“ hat, wie er mit treuherzigem Blick beteuert, nimmt ihm freilich niemand ab. Denn er sprüht vor Energie, kann keine Sekunde stillhalten und rockt den Saal vom ersten Takt an. „Gonna Sing You a Song“, eine Auskopplung aus dem aktuellen Album „Thrill!“, ist aber auch der perfekte Auftakt für dieses Heimspiel im stimmungsvollen Shabby-Chic-Ambiente des Capitols.

Was folgt, ist ein Best-Of aus 30 Jahren Bandgeschichte, wobei das Publikum die Playlist im Voraus per Facebook-Votum mitbestimmen durfte. Absoluter Favorit ist demnach die Rockballade „Rubbish Colours“, die selbst bei Oliver Perau immer noch „ungewollte Gänsehaut“ erzeugt. Das Publikum frisst dem Charismatiker aus der Hand, der bei schnelleren Nummern wie „Freedom Circus“ kokett die Hüften schwingt, in den Balladen aber auch etwas von dem Rauen, Unwegsamen anklingen lässt, das eben auch zum Leben gehört.

Weil die Party zum 30. mit dem diesjährigen Terry-Christmas-Konzert zusammenfällt, haben Terry Hoax eine Reihe von Gästen eingeladen. Lester aus München eröffnen den Abend und haben ziemlich harten deutschsprachigen Punk im Gepäck. Absolut im Kontrast dazu steht der Singer-Songwriter Meadows aus Schweden. Mit seiner Akustikgitarre, der samtweichen Stimme und nordisch-melancholischem Indie-Folk wirkt er irgendwie fehl am Platz und berührt gerade deshalb. Beim Hauptact von Terry Hoax kommt neben dem Percussionisten Karsten Kniep auch der ehemalige Bandgitarrist Matze dazu, der bei „Live on“ mit einem furiosen Solo die Menge zum Toben bringt. „Wir haben es für euch eingefroren“, ruft Oliver Perau den Fans zu. Ja, absolut. Und es ist auch nach dem Auftauen noch knackig frisch.

Von Juliane Moghimi

Kultur Weihnachtskonzert im Funkhaus - Daniel Hope geigt für Heike Makatsch
24.12.2018