Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Akustische Geschichten im Wohnzimmer
Nachrichten Kultur Akustische Geschichten im Wohnzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:39 15.02.2016
Die Singer-Songwriter Phela und Tex im Pavillon. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

In der Ecke der Bühne im Pavillon stehen zwei Sofas, die eigentlich in Omas Wohnzimmer gehören. Sie sind klobig, haben Blumenmuster und Bommel – und sie versinnbildlichen den Abend ganz gut. Nicht etwa, weil die Musik der beiden Singer-Songwriter Tex und Phela altbacken ist. Sondern weil die Stimmung sehr intim ist. Die Kulisse erinnert an das Studio der Webshow "TV Noir", die Tex (46) erfunden und moderiert hat. Darin lud er pro Woche zwei Künstler ein, die ihre Songs in Akustikversionen vortrugen und mit ihm auf alten Sofas sitzend plauderten. Auch die 25-jährige Newcomerin Phela, die in Hannover für drei Semester Popular Musik studierte, war schon zu Gast in einer der Shows. Daraufhin beschlossen die beiden, eine gemeinsame Tour zu spielen. Eine gute Entscheidung: Denn sie harmonieren.

Am Montagabend spielten die Singer-Songwriter Phela und Tex im Pavillon ihre Songs über die Liebe und das Leben.

Zerbrechlich wirken der Sänger und die Sängerin, die mit viel Gefühl abwechselnd zu Gitarre, Klavier und Streichinstrumenten ihre Lieder über die Liebe, das Leben und das Scheitern singen. Themen, die sonst eher bei einem Glas Rotwein mit Freunden auf dem heimischen Sofa diskutiert werden.

Anzeige

Von Sarah Franke

Kultur Maxim Gorki Theater im Schauspiel Hannover - Frauen, die gegen Wände rennen
14.02.2016
Ronald Meyer-Arlt 16.02.2016
Kultur Konzert des Londoner Symphonie-Orchesters - Volles Haus, voller Klang
Stefan Arndt 16.02.2016
Anzeige