Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Balljugend feiert mit neuem Stück Premiere
Nachrichten Kultur Balljugend feiert mit neuem Stück Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 12.04.2012
Foto: Die Balljugend ist ein Mitmach-Projekt für Jugendliche ab 14 Jahren.
Die Balljugend ist ein Mitmach-Projekt für Jugendliche ab 14 Jahren. Quelle: Balljugend (Archivfoto)
Anzeige
Hannover

Die Regisseurinnen Ingeborg Hoffmann und Silke Janssen zeichnen in diesem Theaterprojekt der Balljugend, das jetzt im hannoverschen Ballhof Premiere hatte, einen wüsten Gegenentwurf zu bestehenden Wert- und Normvorstellungen.

Singend und tanzend bewegen sich die 14 Laiendarsteller auf der leeren Bühne. Dabei lassen sie es richtig krachen. Sie schaffen es aber auch, ihre verletzlichen Seiten zu erkennen zu geben. Wenn eine Schülerin ihren Liebeskummer mit Adeles „Someone Like You“ am Piano beweint, können die gewalttätigen Charaktere plötzlich ganz andere Gefühle zeigen.

Auch filmhistorische Anspielungen tauchen im Stück auf. So erinnert es in seiner Darstellung roher Gewalt an Werke wie Stanley Kubricks „Clockwork Orange“. Eine direkte Anleihe an das Œvre des Regisseurs stellt das maßlos überzeichnete Zwillingspaar dar, das den beiden Mädchen aus der Stephen-King-Adaption „The Shining“ verblüffend ähnelt. Rückblenden in Form von Videoprojektionen lassen zudem Schlüsse auf Ursachen für das gewalttätige Verhalten der Akteure zu.

Ein klassisches Problemstück ist „The School of Ms. Behave“ dabei jedoch nicht. Immer wieder werden die Gewaltausbrüche durch Sang- und Tanzeinlagen unterbrochen. Der Witz umschifft dabei meist sicher die Klippen des Klamauks, was vor allem dem hervorragend differenziertem Spiel des Laienensembles geschuldet ist. So wird am Ende auch deutlich: Trotz ihrer lieblosen Fassade sehnen sie sich die Schüler von „Ms. Behave“ nach menschlicher Zuneigung.

Die Balljugend ist ein Theater zum Mitmachen für Jugendliche ab 14 Jahren. Wöchentlich treffen sich im Schauspiel Hannover die Balljugend-Klubs, um unter professioneller Anleitung Theater hautnah erleben und selbst gestalten zu können. Seit dieser Spielzeit gibt es auch einen integrativen Balljugend-Klub für Menschen mit und ohne Behinderung.

Weitere Vorstellungen am 8. und 9. Juni im hannoverschen Theater an der Glocksee. Mehr Informationen gibt es bei Mariam Soufi Siavash (Theaterpädagogik) unter Tel. (0511) 99992853 oder mariam.soufi-siavash@staatstheater-hannover.de.

Moritz Grote

Ronald Meyer-Arlt 11.04.2012
Martina Sulner 11.04.2012
11.04.2012