Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Blues-Sängerin Etta James gestorben
Nachrichten Kultur Blues-Sängerin Etta James gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 20.01.2012
Etta James starb am Freitag nur drei Tage nach ihrem Entdecker Johnny Otis (90). Quelle: rtr
Riverside/New York

James’ größter Erfolg war der Titel „At Last“ von 1961. Als James den Song aufnahm, war er schon 20 Jahre alt. Sie machte das Stück aus dem Glenn-Miller-Musikfilm „Orchestra Wives“ aber zu einem Welthit. Er handelt von manchen Sorgen und Nöten, aber wenn der Geliebte kommt wird letztendlich, eben „at last“, alles gut.

Hans Zimmer verwendete den Song für den Soundtrack des Oscar-Erfolgs „Rain Man“. Dutzende Male wurde das Lied nachgesungen, am erfolgreichsten vor zehn Jahren von Celine Dion. „At Last“ ist nicht nur ein Klassiker auf amerikanischen Hochzeiten. Auch Barack und Michelle Obama tanzten vor drei Jahren auf den Bällen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten ihren ersten Tanz zu Etta James.

Jamesetta Hawkins wurde schon als junges Mädchen von Johnny Otis entdeckt. Der Blues- und Rockmusiker riet ihr, aus den beiden Hälften ihres Vornamens ein Künstlerpseudonym zu machen und verhalf ihr zu ersten Verträgen. Doch erfolgreich wurde sie erst in den sechziger Jahren. Im nächsten Jahrzehnt hatte sie wenig Erfolg und Drogenprobleme, doch sie entwickelte sich zu einem amerikanischen Klassiker. Im Film „Cadillac Records“ von 2009 wurde sie von Beyoncé Knowles gespielt. James starb am Freitag nur drei Tage nach ihrem Entdecker Johnny Otis (90).

dpa

Der britische Schriftsteller Salman Rushdie hat aus Furcht um sein Leben die Teilnahme an einem Literaturfest in Indien abgesagt. Zwei bezahlte Mörder aus der Unterwelt Mumbais seien auf dem Weg, um ihn zu töten, berichtet Rushdie. Dieses Information habe er vom Geheimdienst erhalten.

20.01.2012

Der Ex-Beatle Paul McCartney gibt ein Konzert in der Pyramidenstätte Chichen Itzá. Das teilte die Gouverneurin des mexikanischen Bundesstaates Yucatán, Ivonne Ortega, mit.

20.01.2012

Zu den Stars der 62. Berlinale gehören „Twilight“-Darsteller Robert Pattinson und Schauspielgrößen wie Angelina Jolie, Clive Owen, Tom Hanks, Sandra Bullock, Ewan McGregor und Uma Thurman. Insgesamt 18 Filme aus aller Welt konkurrieren im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären.

20.01.2012