Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Mann in der Brandung
Nachrichten Kultur Mann in der Brandung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 05.04.2014
Von Mathias Begalke
Foto: Brachte seine Fans im Capitol zum Schwärmen: Blues-Veteran John Mayall.
Brachte seine Fans im Capitol zum Schwärmen: Blues-Veteran John Mayall. Quelle: Küppe
Anzeige
Hannover

Er ist 80 Jahre alt, steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne, allein in diesem Jahr gibt John Mayall 96 Konzerte, davon 19 in Deutschland: Am Mittwochabend spielte der Engländer mit seiner Band im Capitol Hannover vor 700 Fans.

Blues-Urgestein John Mayall spielte im Capitol – und brachte seine Fans zum Schwärmen.

Die Hingabe und Liebe zum Detail, mit der er das tat, bestätigte seinen legendären Ruf, dass sein einziges, fanatisch verfolgtes Lebensziel der Blues ist. Mayall sitzt nicht am Seniorenstrand, er hält noch immer die Stellung inmitten der Blues-Brandung. Mit einer Mischung aus Eigenkompositionen und Songs seiner meist schwarzen Vorbilder brachten er, Gitarrist Rocky Athas, Drummer Jay Davenport und Bassist Greg Rzab ihre Fans zum Schwärmen.

Die 700 hörten unter anderem "The Bear" vom Album  "Blues from Laurel Canyon", "Maydell" und "I'm a Sucker for Love" vom Album "Wake up Call" sowie die Louis-Jordon-Nummer "Early in the Morning" und "Nothing to do with Love" von Jerry Lynn Williams.

Mit Liebe hat das alles nichts zu tun, singt er da, als sei er noch immer verzweifelt auf der Suche nach einer Liebe, die größtmögliche Nähe und größtmögliche Bewegungsfreiheit gleichzeitig garantiert. Dass diese Sehnsucht nicht aufhört, auch mit 80 nicht, ist doch eigentlich eine gute  Nachricht.

Kultur Kunst aus London - Alles fließt
Daniel Alexander Schacht 02.04.2014
Kultur Russell Crowe - Meuterei auf der Arche
Stefan Stosch 05.04.2014
Kultur Tourauftakt in Hamburg - Müller-Westernhagen ist zurück
02.04.2014