Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Bono kann vielleicht nie wieder Gitarre spielen
Nachrichten Kultur Bono kann vielleicht nie wieder Gitarre spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 02.01.2015
Der U2-Frontmann war im November beim Fahrrad fahren im Central Park schwer gestürzt. Quelle: Jens Kaleane
New York

 "Es ist unklar, ob ich jemals wieder werde Gitarre spielen können." Er werde die Fingerübungen auf dem Instrument sehr vermissen. "Aber die Band hat mir klargemacht, dass weder sie noch die moderne Zivilisation davon abhängt." Bono war im November im New Yorker Central Park mit dem Fahrrad schwer gestürzt und hatte Verletzungen an Hand, Schulter, Ellenbogen und Gesicht erlitten.

"Ich habe beim Aufprall das Bewusstsein verloren und ich erinnere mich an nichts, bis ich im Krankenhaus ankam - mit einem aus meiner Lederjacke ragenden Oberarmknochen", schrieb der Sänger. "Es war eine wirkliche Punkrock-Verletzung." Trotz der humorvollen Zeilen machte Bono klar, dass er noch längere Zeit braucht, bevor er wieder voll genesen ist. Er werde vorerst keine weiteren Statements abgeben, kündigte er an und postete ein Röntgenbild seines mit drei Titanplatten und 18 Schrauben verstärkten Ellenbogens. Die Verletzungen seien "ziemlich schwer". Er wolle jetzt alle Kraft darauf verwenden, bis zum Start der neuen U2-Tournee Mitte Mai wieder fit zu sein.

afp

Apotheker, Gardeoffizier, Kriegsberichterstatter, Journalist und Romancier - der Schriftsteller Fontane füllte viele Rollen aus. Sein Vermächtnis soll nun für das Internet aufbereitet werden.

02.01.2015
Kultur Niedersächsisches Staatsorchester - Neujahrskonzert in der Oper

Unter dem Motto „Anything Goes“ begrüßte das Niedersächsische Staatsorchester mit dem Neujahrskonzert in der Oper das neue Jahr. Die Neujahrskonzerte haben sich nicht nur in Hannover ein gutes Stück von der Tradition entfernt, ausschließlich die Walzer, Polkas und Märsche der Strauss-Dynastie zu spielen.

Stefan Arndt 04.01.2015

Die Dresdner Philharmonie steuert als eines der ältesten bürgerlichen Orchester in Deutschland auf ein Jubiläum zu. 2020 wird sie 150 Jahre alt. Von Januar an steht erstmals eine Frau als Intendantin an der Spitze des Hauses.

01.01.2015