Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Christian Bale steht demnächst in China vor der Kamera
Nachrichten Kultur Christian Bale steht demnächst in China vor der Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 23.12.2010
Christian Bale dreht demnächst in China. Quelle: ap
Anzeige

„Ich war beeindruckt von der Professionalität und der Vielseitigkeit von Bale“, zitierte die Zeitung „China Daily“ den Filmemacher, der auch bei der opulenten Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele von Peking 2008 Regie führte. „Ich denke, der Film wird durch seine Interpretation ein weltweites Publikum erreichen.“

Am 4. Juni startet der Film „Terminator: Die Erlösung“ in den deutschen Kinos.

Christian Bale („Terminator: Die Erlösung“, „Public Enemies“) soll in die Rolle eines amerikanischen Priesters schlüpfen, der 13 Prostituierte und Studentinnen in der Kirche von Nangking unterbrachte, um sie vor den japanischen Soldaten zu schützen. Der Film ist mit einem Produktionsbudget von 600 Millionen Yuan (69 Millionen Euro) ausgestattet. Um die chinesische Filmindustrie bei der Produktion eigener Kassenschlager im Stil von Hollywood-Streifen zu unterstützen, dürfen in chinesischen Kinos nur 20 ausländische Filme pro Jahr gezeigt werden.

Anzeige
Am 6. August startet der Thriller „Public Enemies“ mit Johnny Depp und Christian Bale in den deutschen Kinos.

Der in Wales geborene Bale stand bereits als 13-Jähriger im Steven-Spielberg-Film „Das Reich der Sonne“ vor der Kamera. Unter der Regie von Christopher Nolan spielte er den Batman in „Batman Begins“ und „The Dark Knight“.

afp

Kultur Museen in Niedersachsen - Wolfsburg mit Besucherplus
23.12.2010
Uwe Kreuzer 23.12.2010
Kultur Tiere und Bäume im Museum - Die Kunst-in-Stall-Aktion
Johanna Di Blasi 23.12.2010