Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Umsonst angestanden?
Nachrichten Kultur Umsonst angestanden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 11.02.2014
Quelle: Tobias Kleinschmidt
Anzeige
Berlin

Hollywoodstar George Clooney hatte den Harz im vergangenen Jahr mit den Dreharbeiten für seinen Film „The Monuments Men“ wochenlang in Aufregung versetzt. Zum Casting für 2000 Minirollen waren 4000 Interessenten gekommen.

Ein Sprecher der Produktionsfirma Studio Babelsberg bestätigte am Dienstag die Streichung, machte aber zu den Gründen keine Angaben. Die «Goslarsche Zeitung» hatte zuvor darüber berichtet, dass die Aufnahmen nicht zu sehen sind. Für die Komparsen sei es schade, dass die Szene gestrichen wurde, sagte Stadtsprecher Christian Burgart. Allzu tragisch nehme man die Streichung aber nicht. Denn in zwei weiteren Szenen, die unter anderem am Rammelsberg gedreht wurden, ist die Stadt zu sehen.
 Für die Dreharbeiten waren im April 2013 Teile der historischen Innenstadt hermetisch abgeriegelt worden. Zuvor hatte Clooneys Filmteam die Breite Straße in tagelanger Arbeit in eine Straße der belgischen Kleinstadt Veume am Ende des Zweiten Weltkrieges verwandelt. Gedreht wurde der Einmarsch alliierter Kräfte nach der Landung in der Normandie. Der Film handelt von Kunstexperten, die hinter den Alliierten-Linien versuchen, von den Nazis geraubte Kunstschätze vor der Zerstörung zu bewahren.

Anzeige

lni

Kultur „Zwischen Welten“ bei der Berlinale - Ein bisschen ist gut in Afghanistan
Stefan Stosch 11.02.2014
11.02.2014
Kultur Schauspielerin, Sängerin, Botschafterin - Hollywood-Star Shirley Temple gestorben
11.02.2014