Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Zebrafon am Lagerfeuer
Nachrichten Kultur Zebrafon am Lagerfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 12.02.2014
Foto: Virtuose an erstaunlichen Instrumenten: Joe Locke.
Virtuose an erstaunlichen Instrumenten: Joe Locke. Quelle: Alexandros Lambrovassilis
Anzeige
Hannover

Als eine Nachbarin ihn im Fahrstuhl mit den Resonanzröhren seines Instruments sah, wünschte diese ihm viel Spaß beim Skilaufen. Nun, Locke spielt Vibrafon. Dass die bis kurz vor Mitternacht begeistert zuhörenden Besucher im hannoverschen Jazz-Club das wissen, weiß er zu schätzen.

Dass sein fundamentales Jazz-Verständnis hier auf solche Resonanz trifft, sei noch viel toller. „Während alle Welt übers Smartphone kommuniziert, hocken wir hier wie am Lagerfeuer und pflegen eine besondere Art, uns über Musik mitzuteilen“, sagt einer der besten zeitgenössischen Vibrafonisten in Hannover.

In der Tat: An diesem Abend gibt es viel Erwärmendes zu hören – musikalische Vollwertkost, gespielt von einem Kollektiv uneitler, sich genau zuhörender, bestens abgestimmter Musiker. Es sind die strahlenden Melodien alter Standards wie „Old Devil Moon“, von Eigenkompositionen im Geiste der Tradition wie „Verrazano Moon“, aber auch Soul- und Pop-Hits von Bonnie Raitt oder Bill Withers, an denen sich die Musiker laben. Die sie genüsslich in ihrer ganzen Schönheit zelebrieren und mit wenigen, umso bedachteren Fortschreibungen in ihre Improvisationen einweben.

Anders gesagt: Hier wird nicht gedaddelt, nicht reharmonisiert, hier geht es um die entschleunigte Essenz des Jazz, um „Blues & Ballads“ – so heißt das Motto des Abends und Lockes aktuelle CD. Zu dieser Musik mit Gefühl tragen Schlagzeuger Ernesto Simpson und Bassist Darryl Hall mit engmaschigem Spiel bei.

Locke und Pianist Dado Maroni spielen sich als Solisten mit viel Fingerspitzengefühl die Bälle zu. Und der kleinwüchsige Sänger mit der großen Stimme, Kenny Washington, ist der Klebstoff, der den Blues, den Soul, den Jazz und die Balladen zusammenhält.

Von Bernd Schwope

Kultur Schwitters Kladden im Sprengel Museum - Der analoge Webdesigner
Daniel Alexander Schacht 11.02.2014
Kultur Monuments Men - Umsonst angestanden?
11.02.2014
Kultur „Zwischen Welten“ bei der Berlinale - Ein bisschen ist gut in Afghanistan
Stefan Stosch 11.02.2014