Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Der BBK Hannover päsentiert Kunst aus der Region
Nachrichten Kultur Der BBK Hannover päsentiert Kunst aus der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 14.06.2010
Von Dirk Kirchberg

Neben klassischen Werken in Öl hängen Litho- und Fotografien; experimentelle Grafiken finden sich genauso wie Skulpturen.

Ein wenig beliebig wirkt die Zusammenstellung, zumal es keinen thematischen Überbau gibt. Einzige Voraussetzung für die Künstler war, dass es sich um mindestens zwei Arbeiten handeln sollte, die ein Spannungsfeld erzeugen. Trotz der stilistisch und thematisch breiten Klammer, die bei „zweiX2“ von Stillleben über Collage bis zu Pop-Art reicht, schaffen es einige Arbeiten, den Betrachter stark in ihren Bann zu ziehen. So etwa die aus vier großformatigen und hell abgezogenen Fotografien bestehende Arbeit „transition 1-4“ von Susanne Hoffmann-Götze: Auf den großen Abzügen ist eine alte Frau zu sehen, bei der man sich nicht sicher sein kann, ob sie Schmerzen leidet oder gerade ekstatisch verzückt ist.

Auch die beiden Bilder mit dem Titel „Palmnight“ von Agnieska Broll, die mit schwarzem Acryl Palmenumrisse auf Leinwand fixierte, lassen den Besucher nicht so schnell wieder los. Im Kontrast dazu finden sich beispielsweise vier Collagen von Bernd Pallas, der Farbflächen mit fotografischen Ausschnitten kombinierte und seinen Arbeiten Titel wie „King Kong ist sauer“ verpasste. Und die Selbstporträts von Frank Popp, der sich ein Jahr lang jeden Tag auf Toilettenpapier zeichnete und diese Skizzen mit Notizen wie etwa „13.08.99, 8.44 Uhr, nie wieder Schweinehaxen“ versah, sind eine witzige und sehenswerte Variation des Themas Tagebuch.

Die Ausstellung „zweiX2“ läuft bis zum 27. Juni in der Kunstscheune Steinhude, Meerstraße 9, Steinhude und in Bad Rehburg, Friedrich-Stolberg-Allee 4.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lustiges Internatsleben: Am 17. Juni kommt der Mädchenbuchklassiker „Hanni und Nanni“ in die Kinos. Ihre Premiere im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich meisterten die beiden jungen Hauptdarstellerinnen schon wie Profis.

13.06.2010

Sprach- und Sprechmelodiker vereint: Christian Quadflieg und das Ensemble Oktoplus versöhnen der sonntäglichen NDR-Matinee Schubert und Goethe.

Rainer Wagner 13.06.2010

Sie gilt als eine der schönsten Frauen der Welt und gewann schon mit 24 ihren ersten Oscar: Jetzt ist Angelina Jolie als nächste Film-Cleopatra im Gespräch. US-Medien berichteten am Sonnabend, dass Regisseur Scott Rudin mit der 35-jährigen US-Schauspielerin über die Traumrolle verhandelt.

12.06.2010