Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Deutsche Theater beraten über die Zukunft
Nachrichten Kultur Deutsche Theater beraten über die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 24.05.2013
Die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester Bühnenverein beraten über die Zukunft von Schauspiel, Oper, Tanz und Konzert.
Die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester Bühnenverein beraten über die Zukunft von Schauspiel, Oper, Tanz und Konzert. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Die Zukunftssicherung der deutschen Theater steht im Mittelpunkt der am Freitag in Kiel eröffneten Jahrestagung des Deutschen Bühnenvereins. Seit etwa 15 Jahren setzen immer neue Sparmaßnahmen den Bühnen zu. Rund 250 Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester sowie Kulturpolitiker sind im Rathaus zusammengekommen. Der Bühnenverein will einen Vorstoß bei der Unesco initiieren, die einzigartige deutsche Theater- und Orchesterlandschaft als immaterielles Weltkulturerbe anzuerkennen.

Schleswig-Holsteins Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) würdigte zum Auftakt des Treffens die erfolgreiche Arbeit der Organisation: "Ihr Engagement trägt dazu bei, die immer wieder vom Abbau bedrohte einzigartige Struktur der Stadt- und Staatstheater in Deutschland weitestgehend zu erhalten." Die Ministerin zeigte sich erfreut, dass die Jahreshauptversammlung nach mehr als drei Jahrzehnten 2013 wieder in Schleswig-Holstein stattfindet.

Der Präsident des Bühnenvereins, Klaus Zehelein, sagte den "Stuttgarter Nachrichten" vom Freitag, eine Anerkennung als Weltkulturerbe spüle zunächst einmal keinen zusätzlichen Cent in die Kassen. "Aber die Aufmerksamkeit gegenüber der Theaterlandschaft wird dann eine andere sein." Mögliche Vorgaben der Unesco machen Zehelein keine Sorgen: "Eine Wahrung bedeutet ja nicht, dass sich die Theater künftig nicht mehr untereinander austauschen oder fusionieren dürfen." Bei der Anerkennung als Weltkulturerbe gehe es zunächst einmal vor allem darum, die Theaterlandschaft zu schützen, "dass sie nicht in zehn oder 15 Jahren total anders aussieht".

Zum Abschluss der zunächst nichtöffentlichen Beratungen wird der Bühnenverein am Samstag über die Ergebnisse des Jahrestreffens informieren.

dpa

23.05.2013
Kultur Französischer Sänger - Chansonnier Georges Moustaki ist tot
23.05.2013