Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Simone Solga erhält Deutschen Kabarett-Preis
Nachrichten Kultur Simone Solga erhält Deutschen Kabarett-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 09.10.2014
Foto: Simone Solga hat den Deutschen Kabarett-Preis 2014 gewonnen.
Simone Solga hat den Deutschen Kabarett-Preis 2014 gewonnen. Quelle: Frank Leonhardt
Anzeige
Nürnberg

Der Deutsche Kabarett-Preis geht in diesem Jahr an Simone Solga. Die mit 6000 Euro dotierte Auszeichnung bekommt die 51-Jährige für „politisches Kabarett, wie man es sich wünscht: erfindungsreich, frisch, kompromisslos und bissig“, wie das Nürnberger Burgtheater am Donnerstag mitteilte. Den mit 4000 Euro verbundenen Förderpreis erhält Till Reiners. Den Sonderpreis (2000 Euro) bekommt „Die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden“, bestehend aus Stefan Schramm und Christoph Walther. Die von der Stadt Nürnberg gestifteten Auszeichnungen sollen am 10. Januar kommenden Jahres vergeben werden.

Dabei geben die Geehrten Kostproben ihres Könnens, die Zuschauer in der stets ausverkauften Nürnberger Tafelhalle können sich auf einen meinungsstarken Abend freuen. So wird die als „Kanzlersouffleuse“ bekannte Solga zeigen, warum sie als eine von nur wenigen Frauen ganz vorne im deutschsprachigen Polit-Kabarett mitmischt. Die ausgebildete Schauspielerin gehörte der Leipziger Pfeffermühle sowie der Münchner Lach- und Schießgesellschaft an, bevor sie sich als Solo-Kabarettistin auf die Bühne wagte.

Der meinungsstarke Förderpreisträger Till Reiners überzeugt laut Jury mit seinen anspruchsvollen und scharfsichtigen Texten. „Seine hellwachen, originellen Gedanken verpackt er in intelligente und dabei immer unterhaltsame Geschichten.“ Einen ganz anderen Ansatz verfolgt das Duo „Zärtlichkeiten mit Freunden“: Es beherrscht nach Ansicht der Jury in seinem „Musik-Kasperett“ die hohe Kunst der scheinbar sinnfreien Unterhaltung „aufs Perfekteste“.

dpa

Kultur Buch von Hape Kerkeling - Vom Sterben der Mutter
Ronald Meyer-Arlt 09.10.2014
11.10.2014
Kultur Streit um E-Books in Bibliotheken - Bildungsauftrag oder „Freibier“?
08.10.2014