Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Dicker Mann frisst Maus“ unterm Hammer
Nachrichten Kultur „Dicker Mann frisst Maus“ unterm Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 10.08.2012
Von Heike Schmidt
Axel Heinrich und Dieter Bünger werden die Versteigerung leiten. Quelle: Steiner
Anzeige
Hannover

Das Auktions- und Handelshaus Hannoverum versteigert rund 250 Arbeiten aus dem Besitz des im August 2004 verstorbenen Künstlers. „Bislang waren sie in einer Halle im norddeutschen Raum eingelagert“, erklärt Axel Heinrich, der gemeinsam mit Dieter Bünger die Auktion leiten wird. Zu dem Auftraggeber mag er allerdings nichts sagen.

Unter den Werken sind auch 50 der markanten Skulpturen aus den neunziger Jahren. 20 von ihnen gehen in die Auktion, 30 in den freien Verkauf. Zu haben ist auch das Modell eines prominenten Paares, das in Bronze an der Luisenstraße Wache schiebt: Eggers’ „The Guardians“ (Die Wächter) flankieren das Portal zur Kröpcke-Galerie. Bei Hannoverum steht die in Weiß lackierte Holzvariante der Skulptur. Das Paar hat einen Festpreis: 12.000 Euro soll es kosten.

Anzeige

Es gibt aber auch Dinge, die für weniger Geld den Besitzer wechseln können: Kleinformatige Radierungen aus der Serie „Paraphrasen auf schöne Postkarten“ gehen mit einem Anfangsgebot von 50 Euro in die Auktion. Sie stammen aus der Anfangszeit des Künstlers, aus den sechziger Jahren. „Im Laufe der Zeit hat Eggers nicht nur größere Formate gewählt, sondern ist auch immer farbiger geworden“, erklärt Heinrich. Ein Beispiel dafür ist „Der Ursprung der Unschuld“. Der Aufrufpreis der Farblithografie liegt bei 150 Euro.

Wer mitbietet, sollte aber nicht vergessen, dass zu der Ersteigerungssumme ein Aufpreis von 21 Prozent erhoben wird. Auch die großformatigen Farblithografien aus „The Good Bye Series“ von 1989, die Heinrich und Bünger mit 900 Euro aufrufen werden, werden dann schnell sehr viel teurer als anfangs gedacht.

Die Auktion beginnt am Sonnabend, 11. August, um 11 Uhr. Eine Vorbesichtigung der Werke ist am Freitag noch von 10 bis 18.30 Uhr im Auktionshaus in der Karmarschstraße 41 möglich.

Uwe Janssen 12.08.2012
Karl-Ludwig Baader 09.08.2012