Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Jörn Leonhard überzeugt die Jury
Nachrichten Kultur Jörn Leonhard überzeugt die Jury
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 03.11.2014
Foto: Autor Jörn Leonhard hält ein von ihm geschriebenes Buch über die Wirkung von Krieg auf die Gesellschaft in der Hand.
Autor Jörn Leonhard hält ein von ihm geschriebenes Buch über die Wirkung von Krieg auf die Gesellschaft in der Hand. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

„Jörn Leonhards fesselndes Panorama des Ersten Weltkriegs umfasst  kultur-, wirtschafts-, gesellschafts- und militärgeschichtliche  Aspekte. Mit seiner beeindruckenden historischen Recherche und seinem spannenden Erzählstil hat der Autor Leonhard die Jury überzeugt“, so  Joachim Knuth, Jury-Vorsitzender und NDR Programmdirektor Hörfunk.

„’Die Büchse der Pandora’ ist eine profunde und literarisch  geglückte Darstellung des Ersten Weltkrieges. Ich denke, es handelt  sich hierbei um ein künftiges Standardwerk, das uns noch lange  begleiten wird“, prophezeite Jury-Mitglied Roger Willemsen.

In seinem Buch schildert Jörn Leonhard wie aus einem europäischen  Konflikt ein globaler Krieg werden konnte. Dabei betrachtet er  politische Entscheidungen und Institutionen ebenso wie die  Entwicklung von Medien und Technologien. Jörn Leonhard ist Professor  am Historischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer feierlichen Gala am  Mittwoch, 12. November, im Herrenhäuser Schloss statt. Auch der mit  10.000 Euro dotierte Förderpreis Opus Primum der VolkswagenStiftung  für wissenschaftlichen Nachwuchs wird an diesem Abend in Hannover  vergeben. Das Radioprogramm NDR Kultur überträgt live ab 19.00 Uhr.  Unter NDR.de/kultur ist die Gala außerdem per Audio-Livestream zu  erleben.

Neben Joachim Knuth und Roger Willemsen gehören zur Jury: die  Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Katajun Amirpur, Dr. Franziska  Augstein (Redakteurin Süddeutsche Zeitung), Patricia Schlesinger  (Leiterin NDR Fernseh-Programmbereich Kultur und Dokumentation),  Hendrik Brandt (Chefredakteur Hannoversche Allgemeine Zeitung) und  Dr. Wilhelm Krull (Generalsekretär VolkswagenStiftung).

dpa

03.11.2014
Kultur Vesselina Kasarova - Die Herzausreißerin
02.11.2014
Kultur „Anna Karenina“ - Der Nebel der Welt
Ronald Meyer-Arlt 02.11.2014