Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „The Interview“ wird zum Kassenschlager
Nachrichten Kultur „The Interview“ wird zum Kassenschlager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 07.01.2015
Nur in wenigen Kinos gelaufen und trotzdem ein großer Erfolg dank des Internets: Der Film „The Interview“ Quelle: dpa
Hollywood

Wie das Filmstudio Sony Pictures am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, spielte der erst zurückgehaltene und Weihnachten dann doch veröffentlichte Film bereits 36 Millionen Dollar (30,3 Millionen Euro) ein, davon 31 Millionen Dollar im Internet. Den Rest brachte der Film in den wenigen hundert Kinos, die ihn zeigen, ein. Damit ist er Sonys bislang erfolgreichster Internetfilm.

Der Film "The Interview" war Gegenstand einer wochenlangen kontroversen Debatte in der Filmindustrie sowie schließlich auch in der Politik. Sony war Opfer eines Hackerangriffs und ominöser Drohungen im Zusammenhang mit dem Film geworden, weshalb sich ein Kino nach dem anderen entschied, ihn nicht zu zeigen. Sony erklärte daraufhin zunächst, den Film nicht zu veröffentlichen, entschied sich später aber anders. Die USA machten Nordkorea für den Cyberangriff verantwortlich, Pjöngjang wies das zurück.

Mittlerweile kann "The Interview" über diverse Internetplattformen bezogen werden, darunter Google Play und YouTube Movies. Dem Filmstudio zufolge wurde der Film bereits 4,3 Millionen Mal geliehen oder gekauft. Die Zahlen beziehen sich auf die Zeit vom 24. Dezember bis zum 4. Januar.

afp

Kultur Biografie des einfachen Mannes - Berg und Tal

Der österreichische Autor Robert Seethaler erzählt die Biografie eines einfachen Mannes: „Ein ganzes Leben“.

Martina Sulner 07.01.2015
Kultur Roman über die Islamisierung des Westens - Houellebecqs Beschleunigung der Geschichte

Der französische Erfolgsautor Michel Houellebecq löst mit seinem neuen Roman „Soumission“ eine heftige Debatte aus. In dem Buch beschreibt er die Islamisierung des Westens als vollendete Realität. Ist das eine plausible Zukunft? Von Ronald Meyer-Arlt und Birgit Holzer.

09.01.2015
Kultur Hamburger Country-Gruppe - Truck-Stop-Gründer Cisco ist tot

Der ehemalige Sänger der Countryband Truck Stop, Günter Berndt, ist tot. Der Cisco genannte Mitgründer der legendären Hamburger Gruppe starb bereits Ende vergangenen Jahres im Alter von 72 Jahren in seinem Haus in Maschen (Niedersachsen).

06.01.2015