Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Ex-Drummer von Lynyrd Skynyrd ist tot
Nachrichten Kultur Ex-Drummer von Lynyrd Skynyrd ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 05.04.2015
Hatten ein gutes Verhältnis trotz Auflösung der Band: Gary Rossington (rechts) und sein ehemaliger Bandkollege Robert Burns von Lynyrd Skynyrd (Mitte). Quelle: Archiv
Anzeige

Wie US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichten, war Burns in der Nähe von Cartersville mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Lynyrd-Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington bestätigte den Tod des ehemaligen Bandkollegen. Ihm fehlten die Worte, schrieb Rossington auf seiner Facebook-Seite. Er werde Burns als "lustigen Kerl" in Erinnerung behalten, "der uns die ganze Zeit zum Lachen gebracht hat".

Burns und Rossington hatten die Band 1964 zusammen mit Larry Junstrom, Ronnie van Zant und Allen Collins gegründet. Ihre größten Hits waren "Sweet Home Alabama" und "Free Bird".

Anzeige

Burns hatte der Band zehn Jahre lang angehört. 1977 kam Sänger Ronnie Van Zant bei einem Flugzeugabsturz ums Leben, die anderen überlebten schwer verletzt. Johnny van Zant, der Bruder des verstorbenen Sängers, gründete die Band zehn Jahre nach dem Unglück neu, allerdings ohne Burns, Junstrom und Collins

dpa/isc

Kultur „Unser Auschwitz“ - Walser mit neuem Sammelband
05.04.2015
Kultur Kinokritik zu „Elser“ - Was ein freier Mann tun muss
Stefan Stosch 05.04.2015
04.04.2015