Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Facebook löscht „Feuchtgebiete“-Trailer
Nachrichten Kultur Facebook löscht „Feuchtgebiete“-Trailer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 09.08.2013
Eine der jugendfreieren Szenen, doch es geht viel schlimmer. Wegen „sexuell expliziter und aufreizender Inhalte“ hat Facebook den "Feuchtgebiete"-Trailer gesperrt. Quelle: Majestic-Filmverleih
Anzeige
Berlin

Facebook hat den Trailer zum Film „Feuchtgebiete“ gesperrt. Wegen „sexuell expliziter und aufreizender Inhalte“ sei das hochgeladene Video gelöscht worden, teilte der Filmverleih Majestic am Freitag in Berlin mit. Nur über Verlinkungen sei es möglich, den Trailer dort zu platzieren. Und auch für YouTube und Google scheint die Ankündigung des Films zu heiß. Neben dem Trailer darf nach Angaben von Majestic keine Werbung geschaltet werden.

Kaum ein Roman der vergangenen Jahren trug den Stempel „unverfilmbar“ so groß und deutlich wie Charlotte Roches „Feuchtgebiete“. Regisseur David Wnendt hat die Herausforderung angenommen und bringt das Buch nun ins Kino.

Dabei habe die freiwillige Selbstkontrolle (FSK) die Filmvorschau bereits für Zuschauer ab 12 Jahren freigegeben. Der Film selbst, der am 22. August in die Kinos kommt, ist ab 16 Jahren freigegeben. „Inzwischen nehmen die Platzhirsche aus den USA auch endlich ihre erzieherische Aufgabe wahr, die deutsche Jugend vor der sexuellen Verrohung zu schützen“, teilte der Verleih ironisch mit und kündigte eine zensierte Version des Kinotrailers an - “100% jugendfrei“.

Anzeige

Der Film auf der Grundlage des Skandalromans von Charlotte Roche erzählt die Geschichte einer äußerst experimentier- und zeigefreudigen 18-Jährigen - explizite Sexszenen inklusive.

dpa/sag

Kultur Jubiäumsband und Geburtstagskonzert - Das Neue Ensemble wird 20 Jahre alt
Jutta Rinas 24.10.2013
Stefan Stosch 11.08.2013
08.08.2013