Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Fatih Akin sympathisiert mit Besetzern des Hamburger Gängeviertels
Nachrichten Kultur Fatih Akin sympathisiert mit Besetzern des Hamburger Gängeviertels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 20.09.2009
Fatih Akin auf dem Filmfestival in Venedig. Quelle: afp

„Ich fühle mich den Besetzern verbunden, ich verbrüdere mich mit ihnen. Wenn ich sie schon nicht physisch unterstützen kann, dann im Geiste“, sagte Akin der „Welt am Sonntag.

Der geplante Abriss des historischen Viertels sei „ein Beispiel dafür, dass sich die Stadt Hamburg an ihrem Erbe vergeht“, erklärte der Regisseur, der bei den Filmfestspielen in Venedig für seinen neuen Film „Soul Kitchen“ mit dem Spezialpreis ausgezeichnet worden war. Wenn er für seinen Film werbe, werbe er immer auch für die Denkmäler der Stadt Hamburg. „Hamburg wird nie eine Weltstadt werden. Du kannst nur eine Weltstadt sein, wenn du Respekt hast vor der Vergangenheit“, sagte Akin.

„Soul Kitchen“ wurde in Hamburg an Orten gedreht, die abgerissen werden oder sich im Umbruch befinden. Der Protagonist Zinos, gespielt von Adam Bousdoukos, wohnt in einem Haus in der Nähe des Gängeviertels.

ddp

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulturliebhaber werden sich freuen: Die prunkvolle Königliche Oper von Versailles kann nach zweijähriger Renovierung wieder genutzt werden. Die Kosten für die umfangreichen Arbeiten betrugen mehr als zwölf Millionen Euro.

20.09.2009

Hannovers Schauspiel hat wieder einen Intendanten, der Regie führt: Lars-Ole Walburg probt Heiner Müller.

Ronald Meyer-Arlt 18.09.2009

Der schwedische Schriftsteller Henning Mankell erhält heute in Osnabrück den mit 25.000 Euro dotierten Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis 2009.

18.09.2009