Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Ein Wald voller Schlager
Nachrichten Kultur Ein Wald voller Schlager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 01.08.2014
Letzte Ausfahrt Herrenhausen: Der „Sommernachtstraum“ geht in die finale Saison
Letzte Ausfahrt Herrenhausen: Der „Sommernachtstraum“ geht in die finale Saison Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Seit 2003 gastiert der „Sommernachtstraum“ in der Musicalfassung von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig im Gartentheater Herrenhausen. Freitagabend nun hat die finale Saison begonnen, bis Ende August treiben die Waldgeister noch einmal ihren Schabernack mit den Liebespaaren im Forst vor Athen. Im besten shake-spearschen Sinne ist das bunte Popstück in Hannover zu einem Volksstück geworden, von Zehntausenden Zuschauern gesehen und gefeiert.

Freitagabend hat die finale Saison begonnen, bis Ende August treiben die Waldgeister noch einmal ihren Schabernack mit den Liebespaaren im Forst vor Athen.

Seit Freitag nun drehen sie die Ehrenrunde, allen voran Publikumsliebling Jens Krause in der Rolle des Kobolds Puck und Michael Ophelders als sein Chef Oberon. Oder Mirja Regensburg, die in der Rolle der Helena als einzige Schauspielerin jede Saison seit 2003 mitgespielt hat und über diese Rolle den Einstieg ins Comedyfach geschafft hat.

Über die Freiluftbühne knatterte gestern bei gutem Wetter also noch einmal die dreirädrige Ape mit den Handwerkern, die für die Hochzeit von Herzog Theseus und seiner Hippolyta ein chaotisches Theaterstück proben.

Wie es sich für ein Volksstück gehört, sind auch die Lieder zu Schlagern geworden. Kunzes „Dein ist mein ganzes Herz“ war vorher schon einer, im „Sommernachtstraum“ hat er ein Comeback erlebt – mit neuem Text: „Wenn das nicht Liebe ist, dann muss es Shakespeare sein.“

Bis zum 30. August. Karten an allen HAZ-Ticketshops.

Kultur „Die Schöne und das Biest“ - Bart in der Menge
Uwe Janssen 01.08.2014
01.08.2014
Kultur Ausstellung „1914“ in Braunschweig - Granatsplitter zu Brieföffnern
Simon Benne 01.08.2014