Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Führungswechsel bei der Stiftung Niedersachsen
Nachrichten Kultur Führungswechsel bei der Stiftung Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 16.05.2015
Lavinia Francke folgt auf Joachim Werren. Quelle: Rainer Surrey
Anzeige
Hannover

 Werren, der am vergangenen Wochenende 67 Jahre alt geworden ist, war 2008 vom Posten des Staatssekretärs im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium zur Stiftung Niedersachsen gewechselt. Seine Nachfolgerin wurde auf Vorschlag des Stiftungspräsidenten Hans Eveslage vom Senat einstimmig für eine fünfjährige Amtszeit gewählt. Lavinia Francke ist seit dem Jahr 2010 Geschäftsführerin des Theaterfestivals, das abwechselnd in Hannover und Braunschweig stattfindet. Zurzeit ist sie noch mit den Vorbereitungen für das aktuelle Festival beschäftigt, das vom 2. bis zum 12. Juli etwa 130 Veranstaltungen auf verschiedenen Bühnen in Hannover präsentieren wird.

Welche neuen Impulse Lavinia Francke für die 60 Millionen Euro starke Stiftung Niedersachsen setzen wird, will sie erst im Herbst entscheiden. Ihr erster Eindruck von der Stiftung? Natürlich positiv! „Die Stiftung Niedersachsen ist eine gut aufgestellte Stiftung, die gut funktioniert. Die Mitarbeiter sind sehr kreativ und haben schon viele wirksame Projekte entwickelt.“

Anzeige

Für die Tätigkeit an der Spitze der Stiftung ist Francke qualifiziert, weil sie 2002 zum Gründungsteam der Kulturstiftung des Bundes gehörte, für die sie bis zu ihrem Wechsel zu den Theaterformen im Jahr 2010 tätig war. „Dort habe ich mich zur Allrounderin entwickelt“, sagt sie. Und, was auch wichtig ist: Dort kam sie mit vielen Kulturschaffenden unterschiedlicher Disziplinen in Kontakt.

Zuvor hat die 1967 geborene Kulturmanagerin, die in Gießen, München und Montpellier Jura und Theaterwissenschaften studiert hat, unter anderem für das Münchner Kulturreferat, das Tanzfestival Dance, das Berliner Festival Theater der Welt und die Bundeszentrale für politische Bildung gearbeitet. Ihr Nachfolger für die Geschäftsführung beim Festival Theaterformen wird gerade gesucht.

In der Vergangenheit spielte bei der Besetzung von Spitzenpositionen in Stiftungen auch die politische Ausrichtung des Kandidaten eine gewisse Rolle. Das scheint jetzt nicht mehr der Fall zu sein.Lavinia Francke ist parteipolitisch ungebunden.

Von Uwe Janssen 
und Ronald Meyer-Arlt

Kultur Filmfestspiele in Cannes - Aus Spiel wird Ernst
Stefan Stosch 16.05.2015
Kultur Konzert am Freitagabend - Herbert Grönemeyer in der Tui-Arena
Uwe Janssen 16.05.2015
15.05.2015