Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Große Namen bei der Goldenen Kamera
Nachrichten Kultur Große Namen bei der Goldenen Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 03.02.2012
Morgan Freeman bekommt eine Goldene Kamera für sein Lebenswerk.
Berlin

Wer dieses Mal für Schlagzeilen und emotionale Momente sorgt, steht noch nicht fest. Die ZDF-Show zum Preis der Axel-Springer-Programmzeitschrift "Hörzu" dürfte am Samstag wieder einige Stars und Sternchen anlocken. Auch Hollywood reist an: Denzel Washington und Scarlett Johansson werden als "beste Schauspieler international" geehrt.

Beide Stars kommen demnächst mit neuen Filmen in die deutschen Kinos: Washington ("Safe House") im Februar, Johansson ("Marvel's The Avengers", "Wir kaufen einen Zoo") Ende April und im Mai. Der 74 Jahre alte Oscarpreisträger Morgan Freeman ("Million Dollar Baby") wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Das Posieren auf dem roten Teppich könnte eine frostige Angelegenheit werden. Es soll bis zu minus 13 Grad kalt werden, die Veranstalter wappnen sich dagegen mit Heizschläuchen. Durch die Live-Sendung führt Hape Kerkeling, der beim letzten Mal "Dschungelcamp"-Witzchen riss.

Mitfiebern können Brigitte Hobmeier ("Die Hebamme - Auf Leben und Tod"), Nina Kunzendorf ("Tatort") und die neue "Polizeiruf 110"-Kommissarin Maria Simon, die als für den Preis der besten Schauspielerin nominiert sind. Bei den männlichen Kollegen haben Dietmar Bär ("Kehrtwende"), Matthias Brandt ("Polizeiruf 110") und Devid Striesow ("Ein guter Sommer") Chancen.

Bei den Fernsehfilmen sind das ZDF-Kammerspiel "Liebesjahre", das ARD-Drama "Kehrtwende" sowie das ZDF-Historienstück "Die Hebamme - Auf Leben und Tod" im Rennen.

Die Schlagersängerin Helene Fischer wird für ihre "frische und jugendliche Art" gewürdigt, auch die Niederländerin Caro Emerald bekommt eine Trophäe. Die viel beachtete Sat.1-Castingshow "The Voice of Germany" wird zum besten Unterhaltungsformat gekürt.

Die Preisträger in der Kategorie Lebenswerk stehen schon fest: die amerikanische Soul-Diva Dionne Warwick (71) und der Schauspieler Mario Adorf (81), der in Berlin gerade mit einer Ausstellung gefeiert wird. "Man empfindet immer Sympathie für ihn, egal ob er in seinen Filmen den Schurken, die Vaterfigur oder den Geschäftsmann mimt", urteilt die Jury über ihn.

Über die Preise entscheiden neben "Hörzu"-Vertretern Comedian Michael Kessler, Journalist Theo Koll, Schauspielerin Anna Loos, Moderator Kai Pflaume und Filmproduzentin Tanja Ziegler. Die Leser haben dieses Mal den besten Comedian gewählt. Neben den Anwärtern Bülent Ceylan und Erwin Pelzig könnte auch der Moderator der Gala, also Hape Kerkeling, mit einer Trophäe nach Hause gehen. Die Party mit 1200 Gästen nach der Show steht dieses Mal im Zeichen Italiens: "La Dolce Vita".

dpa

Die Handlung beruht auf einer wahren Begebenheit: „Moneyball“ mit Brad Pitt führt uns in die knallharte Welt des amerikanischen Profisports Baseball, dessen Regelwerk wohl nur die wenigsten Deutschen verstehen. Der Film ist am Donnerstag im Kino gestartet.

Stefan Stosch 03.02.2012
Kultur Religionswissenschaftler Peter Antes - „Theologie hilft gegen Fundamentalismus“

Der Religionswissenschaftler Peter Antes feiert in dieser Woche seinen Abschied von der Leibniz Universität Hannover. Ein Gespräch über Werte, Normen und Wege zur Transzendenz.

Karl-Ludwig Baader 02.02.2012
Kultur Literaturnobelpreisträgerin - Dichterin Wislawa Szymborska ist tot

Staatspräsident Bronislaw Komorowski nannte sie den „guten Geist“ der Polen. Mit 88 Jahren ist die Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska gestorben.

02.03.2012