Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Hammerhai und TV Smith feiern Bühnenjubiläum
Nachrichten Kultur Hammerhai und TV Smith feiern Bühnenjubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.01.2018
Seit 20 Jahren auf der Bühne: Hammerhai. 
Seit 20 Jahren auf der Bühne: Hammerhai.  Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Hammerhai war von Anfang an anders. Vor 20 Jahren mischte sich die Band aus Hannover erstmals in den Punk ein. Sie veröffentlichte Offbeat-Songs mit deutschen Texten, die so schräg wie schlau waren, und nannte so unterschiedliche Einflüsse wie The Skatalites, Slayer, Public Enemy und Helge Schneider. Ska-Punk-Hip-Hop-Metal-Beat also irgendwie, und zwar ohne Bläser. Das war kaum denkbar für eine Ska-Band, die etwas auf sich hielt. Dafür stand eine Orgel im Mittelpunkt der originellen Stücke – zumindest bis Keyboarderin Susii Liere die Band verließ. Da hatte Hammerhai zwar schon Konzerte vor bis zu 10.000 Menschen in ganz Deutschland gespielt, aber auch akzeptiert, dass der große Durchbruch mit Musik zwischen allen Genres wohl nicht zu schaffen war. 

 Beim Bühnenjubiläum vor 250 Fans im Béi Chéz Heinz macht die „Ska-Punk-Band nach dem Verfallsdatum“, wie Sänger Sölti sie selbstironisch nennt, keinesfalls den Eindruck, es sich auf die alten Tage gemütlich machen zu wollen. Langsam ist die Band nur da, wo sie es schon immer war: In schleppenden Reggea-Passagen, die immer wieder kurzes Durchatmen ermöglichen. In der übrigen Zeit lässt der neue Schlagzeuger kein Zurücklehnen zu. Hagen Balke ist mit seinen 19 Jahren jünger als die Band und hat ganz offensichtlich großen Spaß an deren alten Songs. Doch auch Sölti gönnt sich keine Ruhe. Der 49-jährige Sänger bleibt in Bewegung. Große Gesten und maximale Mimik ergänzen sich mit Röhren und Knödeln, satten Gutturallauten von ganz unten. 

 Mit Timbre gerappte Zeilen und schlagernahe Gesangsmelodien machen den musikalischen Crossover endgültig undurchschaubar. Hammerhais Geheimnis ist es wohl, mit einer solchen Überdosis an Versatzstücken zugleich Kopf und Beine des Publikums anzusteuern. Die Texte changieren dabei zwischen Nonsense, feiner Alltagsbeobachtung und abseitiger Gelehrtheit. Bestes Beispiel ist „Der Tanzbär Leonid“, die Geschichte eines philosophiebegeisterten Zirkusbären, den es frustriert, dass er im „Hegelverein“ alleine bleibt. Hammerhai ist, wenn Sölti zu hartem Punk im Refrain brüllt: „Die anderen Tiere lesen Nietzsche, Nietzsche!“ 

 Hammerhai ist aber auch Lokalpatriotismus. Für „Mein Kiez“, eine Liebeserklärung an Linden, kommt Susii zurück an die Orgel und bei „Kohleofen“ spielt Bela Lehnhardt von den hannoverschen Ska-Kollegen Wisecräcker Trompete. Irgendwie sind sowieso alle im Béi Chéz Heinz zu Hause. Wenn er nicht auf der Bühne steht, heißt Sölti hier Christian Sölter und ist Geschäftsführer. Er hat wohl auch den Musiker gebucht, der den Jubiläumsabend eröffnet. TV Smith ist nicht nur deshalb eine gute Wahl, weil er den britischen Punk als Sänger der einflussreichen Londoner Band The Adverts von Anfang an miterlebt und -geprägt hat – der 61-Jährige feiert in diesem Jahr sein 40. Bühnenjubiläum. Vielmehr ist Smith seiner Haltung immer treu geblieben. Er hat es nicht nötig, eine historische Punk-Pose zu inszenieren. 

 Wenn er mit seiner akustischen Gitarre ans Mikrofon tritt, wirkt er aufrichtig. Smith ist einer der ganz großen Songschreiber des Punk geblieben. Das beweist er nicht nur mit Hits wie "Pushed Again“, den er gemeinsam mit den Toten Hosen schrieb. Vielmehr hinterfragt er den Zustand der Welt immer wieder in neuen Songs, prangert soziale Ungerechtigkeit und menschliche Kälte an. Smith hat immer noch ein Anliegen, das er mit Leidenschaft vertritt. Was die Lautstärke betrifft, ist er gewiss eine Antithese zu Hammerhai. Die Musiker begegnen sich jedoch in Intensität, Freude und Unmittelbarkeit. Sie zeigen eindrücklich: Punk ist als Haltung gegenüber der Gesellschaft nicht tot. Er erfindet sich nur immer wieder musikalisch neu. 

Doppelkonzert zu zwei runden Jahrestagen: Hammerhai stehen seit 20 Jahren auf der Bühne, TV Smith seit 40 Jahren. Beide gaben im Bei Chez Heinz ein Doppelkonzert.

Von Thomas Kaestle

Kultur 2017 war “Millenial Pink“ - Unsere Angst hat eine Farbe
30.12.2017
29.12.2017
01.01.2018