Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Happy New Year“ verdrängt „Breaking Dawn“ von Platz eins
Nachrichten Kultur „Happy New Year“ verdrängt „Breaking Dawn“ von Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:13 11.12.2011
„Happy New Year“ mit Halle Berry hat in den USA auch die Kinobesucher happy gemacht. Quelle: Warner Bros.
Anzeige
Los Angeles

Auf Platz zwei der nordamerikanischen Kinocharts startete die derbe Blödel-Komödie „Bad Sitter“, die in Deutschland erst im kommenden Mai anläuft. Jonah Hill mimt einen faulen Studenten, der als Babysitter eine turbulente Nacht erlebt. Nach Studioschätzungen am Sonntag nahmen die Produzenten damit am Wochenende zehn Millionen Dollar ein.

Anzeige

Der vierte „Twilight“-Film „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht (Teil 1)“ landete mit 7,9 Millionen Dollar auf dem dritten Rang. Seit dem Kinostart Mitte November haben die Vampire und Werwölfe aber allein in den USA und Kanada knapp 260 Millionen Dollar eingespielt. 

Sarah Jessica Parker, Michelle Pfeiffer, Ashton Kutcher, Til Schweiger und viele andere Stars feiern den letzten Tag des Jahres in der Stadt, die niemals schläft. In New York City hat Garry Marshall eine bunte Romantic Comedy in Szene gesetzt. Der Film startet am 8. Dezember in den Kinos.

dpa/tfi

Mehr zum Thema

Neujahrsbabys und die ersten guten Vorsätze fürs neue Jahr, zweite Chancen und überraschende Verabredungen, das ist der Stoff für Garry Marshalls romantische New-York-Komödie „Happy New Year“, die am 8. Dezember in den Kinos gestartet ist.

Stefan Stosch 08.12.2011

Keine Überraschung: Der vorletzte Teil der „Twilight“-Vampirsaga „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht (Teil 1)“ hat zum Startwochenende die Spitze der CinemaxX-Kinocharts erobert.

28.11.2011

Was ist neu in Hannovers Kinos? Zu den wichtigsten Filmstarts vom 24. November haben wir kurze Inhaltsangaben und Bildergalerien zusammengestellt.

22.11.2011
Anzeige