Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Herbie Hancock hat vor Auftritten mit Lang Lang akribisch geübt
Nachrichten Kultur Herbie Hancock hat vor Auftritten mit Lang Lang akribisch geübt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 12.07.2009
Weltklasse-Musiker: Herbie Hancock (l.) und Lang Lang.
Weltklasse-Musiker: Herbie Hancock (l.) und Lang Lang. Quelle: Fabrice Coffrini/AFP
Anzeige

„So habe ich nicht mehr geübt, seit ich 20 Jahre alt war“, sagte der 69-Jährige der „Welt am Sonntag“. Er habe noch nie gut verlieren können. „Wenn ich vor einer Herausforderung stehe, dann nehme ich sie an.“

Gemeinsam spielten beide erstmals auf der Grammy-Verleihung 2008. „Als ich ihn dann traf, war er einfach ein junger, netter Kerl, der auf der Bühne Turnschuhe trägt und keinen Smoking.“ Zuletzt traten die beiden Musiker im Juli beim Jazz-Festival in Montreux auf.

Das „einschneidende Ereignis“ seiner Karriere sei die Aufnahme in die Miles Davis Group im Alter von 23 Jahren gewesen, sagte Hancock. „Bis dahin hatte ich immer gedacht, es wäre cool, nur Jazz zu hören.“ Als er gesehen habe, dass Davis, bei dem „immer Schallplatten auf seinem Bett“ lagen, für Einflüsse von Jimi Hendrix, The Cream und James Brown offen war, habe er gedacht: „Wenn Miles so offen ist, dann ist es wohl cool, offen zu sein.“

Hancock sei daher immer zu musikalischen Grenzüberschreitungen bereit gewesen. Er habe „schon vor vielen Jahren entschieden, dass ich kein Interesse daran habe, ein Klaviervirtuose zu werden“, sagte der Grammy-Preisträger. „Ich wollte Musik spielen, nicht Klavier.“

ddp