Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Herta Müller kritisiert Buchmesse
Nachrichten Kultur Herta Müller kritisiert Buchmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 31.03.2012
Herta Müller verfasste einen offenen Brief.
Herta Müller verfasste einen offenen Brief. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

In einem offenen Brief schrieben sie: „Zur Londoner Buchmesse sind bisher nur Autorinnen und Autoren eingeladen, die dem chinesischen Regime genehm sind, aber keine der unabhängigen Stimmen. Aber die Werke der unabhängigen und ins Exil getriebenen Schriftsteller sind die andere Seite der chinesischen Literatur, die wir hier in der freien Welt nicht auch noch zensieren dürfen.“

Die Londoner Buchmesse (16. bis 18. April) solle im chinesischen Programm die politische Verfolgung und Inhaftierung von Autoren und Menschenrechtlern thematisieren und Exilautoren zu Lesungen und Diskussionen einladen. Der offene Brief stammt unter anderem von der deutsch-rumänischen Schriftstellerin Müller („Atemschaukel“) , dem chinesischen Autoren Liao Yiwu, dem Direktor des Internationalen Literaturfestivals Berlin, Ulrich Schreiber, und vielen anderen Vertretern der Literaturszene.

dpa

Karsten Röhrbein 31.03.2012
Marina Kormbaki 31.03.2012
Stefan Stosch 02.04.2012