Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Hip Hop-Marathon "Castivals" lockt 15.500 Fans
Nachrichten Kultur Hip Hop-Marathon "Castivals" lockt 15.500 Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 11.06.2015
Auf ihn hatten viele Fans den ganzen Abend gewartet: Casper. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

"Heute bin ich aufgewacht, Sonnenstrahlen im Gesicht" singen sie den Refrain von "Auf und davon" und schwenken die Arme rhythmisch hin und her.  Die Sonnenstrahlen haben die Fans auch bis in den späten Abend im Gesicht gespürt. Rund 15.500 wollten am Freitag beim Hip Hop-Marathon "Castivals" dabei sein, den Casper als Tournee-Festival ins Leben gerufen hat. So viel Publikum haben Hip Hopper sonst selten vor ihrer Bühne stehen. Gestern startete die "Castival"-Konzerttour in Hannover mit den Pöbel-Rappern von K.I.Z. und den Elektro-Rappern von Kraftklub. Wie viele der überwiegend jungen Fans für welche Band auf die Plaza gekommen waren, lässt sich schwer sagen. Jede der drei gehört zu den Erfolgreichen in der Szene.

Auf seiner Tour ist Casper in Hannover auf der Expo Plaza aufgetreten und hatte K.I.Z. und Kraftklub mit im Gepäck.

Vielleicht ist es aber auch das Zusammenspiel, das den Reiz des Festivals für die Fans ausmacht. Denn für ihre Alben nehmen etwa Casper und Kraftklub gern zusammen einen Song auf. Live singen sie dagegen fast nur gemeinsam, wenn beide Bands zufällig auf demselben Festival spielen. Um diese Chance zu erhöhen und von den etablierten Festivals während der Saison unabhängiger zu sein, entwickelte Casper die Idee vom "Casper-Festival". Und die kommt bei den Fans sehr gut an.

Anzeige

Schon beim Auftritt von K.I.Z. johlen Tausende mit, wenn Frontmann Tarek Ebéné ins Mikro brüllt: "Ich knall' euch alle ab." Ist natürlich alles ironisch gemeint. Mit ihren sexistischen und gewaltverherrlichenden Texten gehört K.I.Z. noch zu den Gangsterrappern, die in der Szene langsam an Einfluss verlieren. Auch Nadine Jeske und Lena Grunewald sind nicht gerade von dem Quartett begeistert. Sie freuen sich vor allem auf Casper. "Wir haben ihn noch nie live gesehen und sind total gespannt", sagt die 19 Jahre alte Grunewald. Aber vorher jubeln sie erst einmal Kraftklub zu. "Die sind auch echt toll", ruft Jeske über das Dröhnen der E-Gitarren hinweg, während Frontmann Felix Brummer auf der Bühne "Songs für Liam" anstimmt. Dann wendet sie sich wieder der Bühne zu und schwenkt den Arm vor und zurück. Wie man das beim Hip Hop eben so macht.

Von Isabel Christian

Kultur Axel Prahl im Aegi - Zwei Mark für Heintje
05.06.2015
Kultur „Mental Diary“ im Kunstverein Hannover - Blick ins Innere der Künstler
Daniel Alexander Schacht 04.06.2015
Jutta Rinas 07.06.2015