Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Ein Pudding für „Barney“
Nachrichten Kultur Ein Pudding für „Barney“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 08.02.2014
Neil Patrick Harris nimmt seinen Preis entgegen. Quelle: afp
Anzeige
Cambridge

Ein Pudding für „Barney“: Der Schauspieler Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“) hat den diesjährigen „Hasty Pudding Award“ der Theatergruppe der edlen Harvard-Universität bekommen. Der 40-Jährige, schon als Kind als „Doogie Howser“ aus der gleichnamigen Fernsehserie bekannt, nahm den „Eiligen Pudding“ am Freitagabend in Cambridge bei Boston entgegen. Schon eine Woche zuvor war die britische Schauspielerin Helen Mirren („Die Queen“) als „Frau des Jahres“ mit dem Preis geehrt worden.

„Ich vermute, der Preis ist, weil ich das Pudding-Wettessen letzten April gewonnen habe, richtig“, schrieb Harris in einer Danksagung. „Es war dunkel und alles ziemlich zwielichtig. Ich bin begeistert, dass Harvard dahintersteckt.“

So albern es klingt und so humorvoll sich die Beteiligten auch geben, der Preis der mehr als 200 Jahre alten Studentengruppe ist in der Branche hochbegehrt. Den „Eiligen Pudding“, benannt nach einem schnell zuzubereitenden Gericht, gibt es seit 1951 für die nach Meinung der Studenten beste Schauspielerin, seit 1963 auch für den besten Schauspieler. Im vergangenen Jahr durften Marion Cotillard („La vie en rose“) und Kiefer Sutherland (“24“) eine Puddingschüssel als Trophäe mit nach Hause nehmen.

dpa/sag

Kultur Dieter Nuhr in Swiss Life Hall - Kippfigur der Komik
Daniel Alexander Schacht 10.02.2014
Kultur Berlinale 2014 - Wo ist Mama?
Stefan Stosch 07.02.2014