Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Intendantin der Dresdner Semperoper ist tot
Nachrichten Kultur Intendantin der Dresdner Semperoper ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 30.07.2012
Ulrike Hessler starb am Montagmorgen im Alter von 57 Jahren an Krebs. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Intendantin der Semperoper Dresden, Ulrike Hessler (57), ist tot. Sie starb am Montagmorgen in München an den Folgen ihrer schweren Krankheit, teilte das sächsische Kunstministerium am Nachmittag in Dresden mit.

Hessler machte im Mai ihr Krebsleiden selbst öffentlich, nachdem es Ende April zu akuten Komplikationen gekommen war. Sie zog sich . für den Rest der Spielzeit aus dem Opernbetrieb zurück und legte die Geschäfte in die Hände des Kaufmännischen Direktors Wolfgang Rothe gelegt. Die Nachricht vom Tod der Intendantin ereilt die Mitarbeiter der Semperoper nun mitten in den Theaterferien. Hessler blieben für ihre Intendanz nur zwei Jahre. Als erste Intendantin in der Geschichte der Sächsischen Staatsoper hatte sie das Amt im Sommer 2010 von Gerd Uecker übernommen.

Anzeige

Ulrike Hessler stammte aus Kassel. Ihre Theaterlaufbahn begann sie 1984 nach einem Studium der Germanistik und Romanistik und der Promotion an der Bayerischen Staatsoper in München - zunächst als Assistentin des Pressesprechers und Leiterin des Pressebüros. Im Jahr 1988 wurde sie dort Pressesprecherin unter Staatsoperndirektor Wolfgang Sawallisch. Weitere Positionen folgten, ab 2006 war sie Mitglied der Interimsdirektion der Bayerischen Staatsoper.

Neben zahlreichen Ehrenämtern war Hessler auch als Honorarprofessorin der Hochschule für Bildende Künste Dresden und Mitglied des Sächsischen Kultursenats tätig. Während ihrer Intendanz etablierte sie die Sparte „Junge Szene“, engagierte Star-Regisseur Stefan Herheim regelmäßig an die Semperoper und setzte sich für die Verpflichtung von Christian Thielemann als Chefdirigenten der Sächsischen Staatskapelle ein.

Von der Zauberkraft der Oper war Hessler stets überzeugt. „Die Menschen sehnen sich danach. Sie wollen Musiktheater direkt erleben. Das Gefühl, dabei zu sein, ist entscheidend“, sagte sie 2010 in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Noch im gleichen Jahr kündigte sie an, mit einem Masterplan die Position der Semperoper als eines der führenden Musiktheater in Deutschland stärken zu wollen. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte die Intendantin damals.

Ulrike Hessler war mit Michael Meurer, dem früheren Direktor der Klinik für Dermatologie des Universitätsklinikums in Dresden verheiratet.

dpa

Kultur "Erinnerung an einen schmutzigen Engel" - Neuer Roman von Henning Mankell
Heinrich Thies 30.07.2012
Rainer Wagner 29.07.2012