Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Italienischer Meisterregisseur Mario Monicelli ist tot
Nachrichten Kultur Italienischer Meisterregisseur Mario Monicelli ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 30.11.2010
Mario Monicelli ist tot. Quelle: dpa

Nach Angaben von Beschäftigten des Krankenhauses, wo Monicelli seit Sonntag wegen eines Prostata-Krebs in Behandlung war, fand der Regisseur auf der Stelle den Tod. Italienische Medien würdigten Monicelli am Dienstag als einen der letzten großen Regisseure der italienischen Nachkriegszeit.

Genie und Erfinder der Filmkomödie „auf italienische Art“, stand der gebürtige Toskaner vor allem für unvergessene Streifen wie „La grande guerra“ (Man nannte es den großen Krieg) von 1959 und die Rififi-Parodie „I soliti ignoti“ (Diebe haben’s schwer), in der er 1958 der damals noch unbekannten Claudia Cardinale zum Durchbruch verhalf.

Anzeige
Der italienische Regisseur Mario Monicelli ist tot. Er stürzte sich am Montagabend in Rom im Alter von 95 Jahren aus dem fünften Stock des römischen Krankenhauses „San Giovanni“, wie italienische Medien berichteten. dpa

Zu seinen Auszeichnungen zählen zwei Goldene Löwen der Filmbiennale in Venedig, drei Silberne Bären der Berlinale und zwei Oscar-Nominierungen. Als letzten Spielfilm realisierte Monicelli 2006 „Le rose del deserto“. 2003 übernahm der unermüdliche Italiener - damals bereits 88-jährig - den Vorsitz der Jury bei der Biennale von Venedig.

„Einen Selbstmord habe ich nicht erwartet, aber Mario hätte gesagt: Das ist meine Sache“, kommentierte der italienische Schauspieler und Freund Monicellis, Michele Placido. „Ich bin sprachlos und sehr traurig“, brachte der römische Schauspieler Carlo Verdone die Gefühle vieler auf den Punkt.

dpa