Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Jonah Hill will mehr Dramen drehen
Nachrichten Kultur Jonah Hill will mehr Dramen drehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 04.02.2012
Jonah Hill (rechts) möchte mehr anspruchsvolle Filme machen. Quelle: Sony Pictures
New York

US-Schauspieler Jonah Hill will nach seiner Oscar-Nominierung für „Die Kunst zu gewinnen – Moneyball“ nur noch ernsthafte Rollen übernehmen. Der Star aus Komödien wie „Superbad“, „Männertrip“ oder „Nie wieder Sex mit der Ex“ sagte in einem Interview: „Ich werde mich in den kommenden Jahren darauf konzentrieren. Ich meine, würden Sie das nicht auch machen?“

Für den 28-Jährigen gebe es kein deutlicheres Zeichen, sich auf Dramen zu konzentrieren, als die Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“. „Ich habe jede Menge Komödien in relativ kurzer Zeit gedreht. Es ist einfach nicht mehr so spannend, noch mehr zu machen“, so Hill.

Das Sportdrama „Die Kunst zu gewinnen – Moneyball“ mit Brad Pitt in der Hauptrolle läuft seit 2. Februar im Kino. Der Film hat insgesamt sechs Oscar-Nominierungen erhalten.

dpa/tfi

Mehr zum Thema

Die Handlung beruht auf einer wahren Begebenheit: „Moneyball“ mit Brad Pitt führt uns in die knallharte Welt des amerikanischen Profisports Baseball, dessen Regelwerk wohl nur die wenigsten Deutschen verstehen. Der Film ist am Donnerstag im Kino gestartet.

Stefan Stosch 03.02.2012

Mit elf Nominierungen liegt Martin Scorseses „Hugo Cabret“ im Oscar-Rennen knapp vorn. Doch der eigentliche Star ist „The Artist“ des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius.

28.01.2012

Eiserne Ladys, schöne Spinnen, schwarz-weiße Stummfilmstars – und eine prominente Regienovizin: HAZ-Redakteur Stefan Stosch präsentiert seinen persönlichen Ausblick auf das Kinojahr 2012.

Stefan Stosch 01.01.2012

Stilkunde im Schnelldurchlauf: Terry Hoax bleibt eine Band und meint das „Serious“. Das Album ist ein Sammelsurium von Stilen und Stilfragmenten, von Britrock bis Schmalzballade und Türkpop, melodieverliebt, harmonieselig, hymnisch, detailreich – aber auch ecken- und kantenfrei.

Uwe Janssen 04.02.2012

Deutschlands seit Jahren erfolgreichster Rock-Export schaut auf Europatournee auch immer mal in der Heimat vorbei. Am Freitagabend besuchte Rammstein Hannover. 10.000 Fans in der ausverkauften TUI Arena waren begeistert vom Sound der Tabubrecher.

Uwe Janssen 04.02.2012
Kultur Landesaustellungen zur Personalunion - Hannover rüstet zur großen Königs-Schau

Hannover rüstet sich zu großen Königs-Schau: Eine 5,5 Millionen Euro teure Landesausstellung in fünf Museen soll 2014 an das 300-jährige Jubiläum der Personalunion zwischen London und Hannover erinnern. Und an höchster Stelle wirbt man für eine prominente, sprich royale Schirmherrschaft.

03.02.2012